Freddy All

Die Situation

  • Autor Freddy All
  • songvote_creation_date
Dieser Text wurde von Teestunde an die aktuelle Situation angepasst, vielen Dank dafür!

Was die Musik und meine Darbietung dazu angeht, urteilt bitte wie immer konstruktiv und schonungslos.

Die Gitarren wurden alle von mir eingespielt. (eigentlich immer von mir, nur wenns nach MIDI/Dose klingt, dann sind sie auch von dort)
Drums kommen von Yamaha psr- S550
Vokal - meine Wenigkeit. (Shure SM 57 LC)

Die Situation

Die Erde kriecht auf allen Vieren.
Die meisten Leute kriechen mit
Der Käfig, vollgestopft mit Viren.
Wozu zum Teufel Dynamit.

Refrain:
Die Situation bleibt unter Kontrolle
wir spielen weiter fleißig unsre Rollen,
gehn uns gehörig auf den Docht,
bis uns die Seuche unterjocht.

Im Glauben, gut Bescheid zu wissen,
gibt’s etwas, das wir fast vergessen,
die wichtigste Besonderheit:
Die Wirklichkeit siegt mit der Zeit!

Die Menschen sterben weg wie Fliegen.
Ob sie ne letzte Chance kriegen?
Die letzte Chance heißt allenfalls:
Befreie selber deinen Hals!
Autor
Freddy All
Song-Veröffentlichung
Artist
Freddy All
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
543
Bewertung
7,88 Stern(e)

Song-Rezensionen

popnapp
Die Drums finde ich schön druckvoll und den irgendwie verschobenen Rhyhtmus manchmal, zusammen mit den Gitarren cool gemacht. Auch die kraftvolle, rockige Stimme passt hier gut dazu.
Der Song auf diesem Fundament überzeugt mich aber irgendwie nicht so ganz. Die Akkorde und die Gesangsmelodie kommen mir ein bisschen konverntionell wie aus einem 0-8-15 Rocksong kopiert vor. Und es passiert auf der Gesamtlänge auch nichts anderes mehr. Der Refrain hebt sich auch kaum ab vom Vers.
Ein Break, andere Harmonien, irgendein Kniff hätte dem ganzen gut getan.
Solide Rocknummer mit cooler Rhythmusabteilung.
  • Danke
Reaktionen: Freddy All
Tape-Loops
Ich finde das deine Sachen instrumental betrachtet recht gut sind. Dein Gesang ist für mich immer eine Gratwanderung zwischen Kunst und Das kann Weg. Textlich betrachtet ist der Gesang wesentlich schöner als klanglich.
  • Danke
Reaktionen: Freddy All
musikbunker
Der Gesang ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber er hat was...irgendwie passt er.
Die Drums wirken auf mich von der Spielweise etwas holprig, da fehlt mir der gewisse Groove.
Gitarren und Bass find ich jedoch toll. Gute Arbeit.
  • Danke
Reaktionen: Freddy All
Thorsten79
Schöner Song.....

....finde nur dass die Drums ein wenig zu weit im Vordergrund stehen im Vergleich zu den anderen Instrumenten.
Bei den Vocals musste ich mich echt konzentrieren um die Lyrics zu verstehen.
Kann aber nicht genau definieren an was das liegt.
Der erste Vers. ( Die Erde kriecht....bis ....Dynamit ) kann ich zum Beispiel super verstehen.
Dann gibt es Passagen wo es schwieriger wird.

Habe selber auch immer am meisten Arbeit mit den Vocals.
Ist halt schon eine Aufgabe für sich, diese in einem Song schön zur Geltung kommen zu lassen.

Ansonsten wie gesagt, ein schöner Song !!!! :girlp:
  • Danke
Reaktionen: Freddy All
Teestunde
Das übliche Problem: Der Gesang wird zugedeckt. Ich mag die Stimme, nur leider höre ich sie schlecht. Die Musik ist okay. Passt zum Inhalt.
  • Danke
Reaktionen: Freddy All
jet2
der text ist cool!
die stimmung des songs gefällt mir.
mixtechnisch könnte man noch verbessern.
Nivek
Sehr gut ! Verschlankt auch den dicken Hals. Echte Markenware !
Mike2009
Ich fahr' generell voll auf Freddy's Songs ab. Eine ganz spezielle Charakteristik, Instrumentierung, passende und interessante Soundauswahl, tolle Präsentation, abwechslungsreiche Arrangements, hier auch u. a. die Gitarrenarbeit, es sind einfach "pfiffige" Songs.
Die teilweise nicht immer durchgehend gegebene Textverständlichkeit ist etwas, was meiner Meinung nach noch etwas Optimierungsbedarf hätte. Das liegt nicht am Akzent, sondern ist meiner Einschätzung nach wohl in erster Linie eine Sache des Mixes, wie der Gesang EQ-mäßig usw. im gesamten Klangbild integriert wird.
Oben