Fechi

Die Grundfesten der Erde

Hey,

vollständigkeitshalber das bereits 10. Lied von meinem neuen Album "Geld".

5-6 Lieder werden noch folgen und dann ist es fertig.

Dieser Song hier ist mal was anderes, sehr langsam, aber geht ins Ohr.

Hört ihn euch mal an. Ich hoffe auf ein paar Sterne.

Liebe Grüße,

Meister Fechi
Autor
Fechi
Song-Veröffentlichung
Artist
Meister Fechi
Kategorie
HipHop
Aufrufe
310
Bewertung
5,33 Stern(e)

Song-Rezensionen

holgi
Vorweg; ich bin kein Spezi im Hiphop, und die üblichen Gangstaplattitüden nerven mich sehr, daher ist dein Song erst mal ne angenehme Erfahrung für mich :)

Der Beat klingt gut, find ich passend.
Der Rap klingt dagegen aufgesetzt, deine Art zu betonen hat frühe 90er Vibes finde ich, also als sich deutscher Hiphop erfand, damals war vieles eher so lala für mich, und da sehe ich dich ebenso.

Stil ist Stil, da macht man nix, ein bissel Selbstdistanz hilft immer, der Mittelweg ist wohl der beste, also zu sich stehen aber auch sehen wo man nach aussen wirkt wie man es an sich nicht möchte.
  • Danke
Reaktionen: Fechi
2-PLUGGED
Jaaa....die langsamen Lieder.....Horror für mich. Da muss immer alles stimmen, ob das jetzt Rap oder jeder andere Art von Musik. Daher mach ich die so selten. Nun dene.....der Rap ist gar nicht so schlecht. wobei dei Betonung sehr einseitig ist. Manchmal timing-techisch nicht ganz passend. Empfehle in Zukunft mit Metronom zu arbeiten und zwar mit 8tel-Betonung. Das klingt zwar auf dem Ohr ziemlich nervig, da doppelt so schnell wie der Song, aber man ist dann eher im Timing. Ich habe festgestellt, dass eine Orientierung am Song selbst nicht 100% passen muss. Daher bei schwierigen Passagen immer mit Metro.....oder zumindest bei der Abhöre reinschalten.....dann ist man Save.......gespannt auf die nächsten Lieder.
  • Danke
  • Gute Antwort
Reaktionen: Lionwolf und Fechi
cH195
Ich stimme den anderen zu, aber das Instrumental an sich gefällt mir ganz gut. :) Finde den Rap, dafür, dass er "melodisch" zu wenig abwechslungsreich ist, auch zu stark im Vordergrund.
  • Danke
Reaktionen: Fechi
rho
Ich bin eher bei @DHG. Es gibt auf jeden Fall ein paar Sterne für die gute Absicht und die Produktivität. Aber dieser Track ist mir zu unausgegoren. Du machst mit dem langsamen Rap m. E. den 1. Fehler, alles besonders hervorheben zu wollen. Doch wenn man alles nachdrücklich betont, verschwindet der Kontrast und alles wirkt atemlos, gepresst und theatralisch. 2. Fehler: es fehlen wieder die Atempausen in einer Konsequenz, dass es für sich genommen schon ein negatives Kriterium darstellt. Fein, wenn sich deine Texte am Rechner auf den Beat stückeln lassen. Aber sowas mindert auf die Dauer die Wirkung der Texte stark. Der 3. Fehler ist die inhaltliche Überdehnung. Alle Texter wollen mal das ganz große Ding. Mindestens den Sinn des Lebens oder warum nicht die Grundfesten der Erde? Aber man ist nur rho oder Fechi und bringt nur etwas in der Art eines flächig verteilten Molkereiproduktes zu Stande. Mit Johann Wolfgang von Goethe gesagt: "Getretener Quark wird breit, nicht stark." Bei 2:30 ragt dann doch eine echte Textstelle heraus, die etwas erwarten lässt. Aber dann holt mich die Hook wieder ein und lässt mich an Goethe denken. Mit anderen Worten, texte über das worüber du etwas zu sagen hast und rühr nicht ein paar Vokabeln zusammen, in der Hoffnung, so irgendwas Subtanzielles zu äußern.
  • Danke
Reaktionen: Fechi
Turquoise
Klingt teilweise, als hätte Rio Reiser mal das Rappen versucht.

Insgesamt hört sich das für mich nicht so negativ an, wie es bei DHG rüber kommt.

Was ich allerdings anders gemacht hjätte wäre, den Gesang mehr laidback über die Musik zu legen.

Ich denke, er zieht manchmal ein bisschen zu sehr.
  • Danke
Reaktionen: Fechi
DHG
Mit dem langsamen Rap hast du dir hier keinen Gefallen getan. Gerade langsam zu rappen ist besonders schwer, weil man die Worte dann besonders gut betonen muss und das Ganze nicht zu lahm/langweilig daherkommen darf. Das ist dir nicht so richtig gelungen, wobei die zweite Strophe besser als die erste ist. Hookline ist hier irgendwie auch nicht so richtig ansprechend.
Dennoch ist es schön zu hören das du Neues ausprobierst. Das ist wichtig um weiter zu kommen. Diesmal ging es aber leider keinen Schritt nach vorn.
  • Danke
Reaktionen: Fechi
Zurück
Oben