Mike2009

- - DER WEG - -

  • Autor Mike2009
  • songvote_creation_date
Nach "Deine Freiheit" hier der zweite Track mit Helge's Vocalpart. Mit Kurs in Richtung Jazz.
Der Mix ist in diesem Fall hier und dort leider nicht so geworden, wie er hätte sein sollen :?

DER WEG

GEHE ZU DEM FLUSS, DER SICH WIE EINE SCHLANGE DURCH DIE LANDSCHAFT GRÄBT
FINDE DEN WEG ZU DEINER FREIHEIT REFLEKTIER WAS DICH BEWEGT
SPÜRE DIE SONNE AUF DEINER HAUT
GENIESSE DIE LUFT, DIE NACH HOLZ UND PFLANZEN RIECHT

GEH ZU DEM ORT, WO DU DEINEN HERZSCHLAG FÜHLST
DU KLAR SIEHST UND ALLES VERSTEHST
GEH ZU DEM ORT, WO DU DEINEN HERZSCHLAG FÜHLST
DU KLAR SIEHST UND ALLES VERSTEHST

HIER IST DER WEG,
HIER IST DER WEG

GEHE ZU DEM WALD, DER WIE EINE FESTUNG IN DER LANDSCHAFT STEHT
FINDE DEN WEG ZU DEINER RUHE REFLEKTIER WAS DICH BEWEGT
HÖR AUFMERKSAM DEN BÄUMEN ZU
GENIESSE DIE LUFT, DIE NACH HOLZ UND PFLANZEN RIECHT

GEH ZU DEM ORT, WO DU DEINEN HERZSCHLAG FÜHLST
DU KLAR SIEHST UND ALLES VERSTEHST
GEH ZU DEM ORT, WO DU DEINEN HERZSCHLAG FÜHLST
DU KLAR SIEHST UND ALLES VERSTEHST

WENN DU AUF DEINEM WEG BIST, DANN SINGT DEIN HERZ UND ALLES IST GUT
WENN DU AUF DEINEM WEG BIST DANN FLIESST DAS LEBEN UND GIBT DIR MUT
DU GEHÖRST HIERHER

WENN DU DEINE SEELE BEFREIST
IST DEIN HERZ VOLLER HOFFNUNG UND KRAFT
WENN DIE NATUR EIN TEIL VON DIR WIRD
BEKOMMST DU NIE MEHR GENUG DAVON

GEH ZU DEM ORT, WO DU DEINEN HERZSCHLAG FÜHLST
DU KLAR SIEHST UND ALLES VERSTEHST
GEH ZU DEM ORT, WO DU DEINEN HERZSCHLAG FÜHLST
DU KLAR SIEHST UND ALLES VERSTEHST

HIER IST DER WEG,
HIER IST DER WEG

© Helge J.W.
Autor
Mike2009
Song-Veröffentlichung
Artist
Mike2009 feat. Helge (Nivek)
Kategorie
Jazz
Aufrufe
1.320
Bewertung
8,35 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

notebynote
Die Idee ist super, dafür vergebe ich gerne die Sterne. Der Mix ist leider Banane, da stimmt leider nicht viel.
Deutsche Texte sind nicht mein Ding und der hier geht leider auch voll unter, schade.
  • Danke
Reaktionen: Mike2009
Lyrium
Deutsche Texte sind nicht mein Ding....aber die Musik ist klasse.
  • Danke
Reaktionen: Mike2009
Freddy All
Höre sofort Mikes Bass und Synts, klasse! Die Stimme braucht hier andere Farbe und Deutlichkeit im Mix. Vom Sound her ist es zu viel Höhen. Musikalisch super, schon fast zu viel an Instrumenten, aber nö passt, man hat kein Verlangen abzuschalten und badet in diesen vielen Sounds. Die Nadel der Schalplatte am Ende? suuper!
  • Danke
Reaktionen: Mike2009
popnapp
Tolle Instrumente, cooler Gesang, Virtuosität und jazziges Ambiente. Die Soli sind einfach klasse.

Der Zusammenbau ist die einzige Schwäche, wie die anderen ja auch schon anmerkten. Der Gesang klingt eher, von der Melodie her, wie Blues. Und das zwickt sich hier und da ein bisschen mit den Akkorden und den Vibes der Instrumente.

Dass die Becken manchmal etwas laut sind im Mix fiel mir jetzt auch nochmal auf. Kleinigkeiten gibt's immer.

Dennoch ein echter Leckerbissen, was Stimmung, Stil und instrumentelle Finessen angeht.
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
HarrySH
Schöne, vielfältige Songabschnitte. Wie Tape-Loops schon schrieb, sehr komplex. Aber ich mag so nen Sound. Leider geht die Stimme etwas unter.
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
Tape-Loops
Uuuh, schwierige Situation. Musikalisch sehr gut und komplex. Gesang ist meinem Gehör nach nicht immer on tune. Musik und Gesang harmonieren nicht immer miteinander. Als ich den Raum verließ und den Song von weiter weg hörte, machte er aber nochmal einen anderen Eindruck auf mich.

Es ist ein eigentlich schöner Livesong mit einer romantischen Stimmung. Die Entfernung filterte die Disharmonien ein wenig raus so das ich den dahinter etwas versteckten Song erblicken konnte.

Der Mix ist leider etwas vermixt und die Vocals gehen unter.
Ich muss hier ausnahmsweise mal ne mittelmäßige Bewertung abgeben. :smiley-innocent:
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
L
Was soll ich sagen, wieder einmal Instrumental ein perfektes Stück. Super eingespielt. Bis auf die Drums. Das wurde ja schon von einigen angesprochen. Zu viel Hall und streckenweise zu dominant. Machen teilweise den Gesang platt.
Der Text, na ja... die Bedeutung des Textes erschließt sich mir nicht wirklich. Aber vielleicht fehlt mir nur das Verständnis.
Trotz alledem, wieder einmal ein sehr starke Nummer:
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
stonyroad
FInd die Orgel(E-Piano) zu Beginn super
In der Strophe wirkt das Gesang zeitweise "patschert" (unbeholfen) während die Instrumente richtig grooven
Im Refrain passt aber alles supergut zusammen.
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
fitzwilliam
Vielen, lieben Dank dafür!:)
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
Audiotic
Ein ansprechender Song mit gefühlvollen Harmonien, tollen Instrumental performances und angenehm sympathischen vocals.
Der Mix funktioniert zwar stellenweise ganz gut, bringt aber insgesamt noch viel Unruhe und hat keinen klaren Fokus auf einzelne Elemente sondern macht es schwer die beabsichtigte Intension zu spüren.
Ich würde da auch die hohen Drums als das Hauptproblem betiteln, die klingen "overprocessed" und auch etwas phasig... wobei man es nicht nur daran festmachen kann.
Vielleicht wieder etwas zu viel an Effekten?

Trotzdem fein!
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
ingodi
Hallo Mike,
sehr schön, gefällt mir sehr gut, die Instrumente so wie es beim Jazz eben ist,
Vielfältig, Solies, passt meiner Meinung nach alles.
Ich habe leider nicht so das Ohr, was meine
Vorredner alles erkennen können.
Bin aber begeistert, was sie da alles hören, was ich leider nicht höre. Sehr interessant, aber ich denke das kommt bei mir auch noch wenn ich öfters verschiedene Songs von euch anhöre. Das ist wahrscheinlich auch genau das was ich in meinen Liedern widerspiegelt da fehlt mir einfach noch einiges.

Also deswegen meinem empfinden nach ist bei dem Song alles an der richtigen Stelle.
Toll gemacht
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
Teestunde
So richtig funzt es bei mir nicht. Sehr ambitionierte Nummer, aber der Text könnte poetischer sein. So wirkt es wie ein Kalenderspruch, der nicht recht mit der jazzigen Musik zusammenpasst. :)
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
hopoh
Musikalisch, von den Instrumenten her ( Rhodes, Bass, Guitar, trumpet ) finde ich es sehr schön gemacht. Die Drums machen es für mich etwas hektisch , auch hat das Schlagzeug irgendwie eine anderen Hallraum als die eher in einer Studio-atmosphäre aufgenommenen anderen Instrumente, da hakt es für meine Ohren soundmässig etwas, Stimme und Text finde ich gut, passen für mich vereinzelt nicht ganz auf das Playback , zusammenfassend - trotz des für mich störenden Drive der Drums - mit Charme performed das ganze Crossover-Projekt ..
  • Danke
Reaktionen: Mike2009 und Nivek
SoundMystery
Mir gefällt es eigentlich gut, ja aber auf den Drums und besonders die Fills / Breaks ist auf den
Toms ist viel zu viel Hall drauf. Hört sich an die Band ist oben und der Schlagzeuger ist im Keller alleine.
Daher das Verhältnis zu den anderen Instrumenten passt nicht.
Dadurch wirken Deine Becken und Co auch viel lauter. Hier würde ich weniger machen, also den Hall.
Sonst von der Art her, echt gut umgesetzt.
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
rho
Die guten Zutaten gefallen mit besser, als mir der fertige Kuchen schmeckt. Da spielen mir zu viele Elemente -jedes für sich sehr gut- nebeneinander her. Ich bin ein bekennender @Mike2009 Fan, aber hier ist mir der Gesang regelrecht "zuarrangiert", mit der Folge, dass sich alles gegenseitig erschlägt. Ich weiß natürlich nicht, welche Qualität der Vocal-Track hatte, aber im Mix klingt er etwas "telefonig". Und das verträgt sich nicht so gut mit dem für meinen Geschmack zu dichten Arrangement. Schade. Und HiHat/Ride auf steifen 16teln durchzuhalten, halte ich auch nicht für die jazzigste Idee.
Sonst sind die Zutaten musikalisch gewohnt hochwertig.
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
jet2
mir gefällt das stück gut!
klasse soloinstrumente!
das mit den becken sehe ich genauso wie @Schludi.
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
Schludi
Schöner authentischer Rhodes-Sound. Das einzige was mich im Mix stört ist, dass die Becken (Rides und hiHats) zu laut sind. Sie müssten leiser sein weil sie den Rest überdecken. Das scheint ein echter Instrumenten-Mix mit Instrumentalisten zu sein... geh da bitte immer sparsam mit Becken um - die überdecken alles obwohl sie von der Dynamik her das authentischste Instrument sind :). Leise dazu gemixt tun sie das auch! Die Instrumente scheinen alle echt zu sein also vermeide es, dass Becken einen authentischen Trompetensound überdecken :).

So jetzt mal zu der musikalischen Leistung:
Drums: Einzelne Trommeln zu laut gemischt (das ist meine einzige negative Anmerkung) - vor allem die HiHats/Ride Becken
Rhodes Piano: Super ich liebe es - auch tolle sphärische Chords und Solo-Leistung
Bass: Scheint schön knackig zu sein muss man dann mal im aufgeräumten Mix (Becken!!!) hören. Beim Gesangeinsatz könnte der Bass etwas runtergedrückt werden (Side-Chain?)
Gesang: Gesang hört sich super an aber der Raum vom Gesang wird von Becken-Instrumenten (und klickenden Side-Hits auf der Snare) eingenommen.
Trompete: Super dynamisch - absolut authentisch - das muss einfach ne echte sein und toll gespielt!

Allgemein: Die Instrumentalisten können alle spielen meine Kritik bezieht sich nur auf den Mix und ich schätze das mit den Becken fällt auch anderen auf.
  • Danke
Reaktionen: Nivek und Mike2009
Oben