Synophon

Another Day

  • Autor Synophon
  • songvote_creation_date
Hi,

hier mein neustes Werk. Diesmal in der Richtung Synthwave / Chillout, mit einigen Foley-Aufnahmen für's Storytelling.

Have fun!
  • Danke
Reaktionen: 1 Person
Autor
Synophon
Song-Veröffentlichung
Artist
Marvin Abraham
Kategorie
Chillout
Aufrufe
1.166
Bewertung
6,73 Stern(e)

Song-Rezensionen

maxton
Schöner Song
  • Danke
Reaktionen: Synophon
En A I Zeh Ka E
  • En A I Zeh Ka E
  • 9,00 Stern(e)
Musik, die einfach schon von sich aus erzählt. Da geht quasi alles rauf. Muss aber auch nicht, entstehen ja so auch schon genug Bilder. Danke für diesen entspannten, aber spannenden Film.
Kleiner Nebenkommentar: Ziemlich viele Vögel waren (fast) die ganze Zeit da, das macht des Bewegte dann irgendwie wieder statisch.
Resüme: Angenehm, hat Spaß gemacht
  • Danke
Reaktionen: Synophon
Krax
Ich find das Stück stimmig und schön. Regt zum Träumen an und eignet sich auch als Hintergrundmusik für die Diashow des kommenden Oster- oder Pfingsturlaubs in der freien Natur (Blauer Himmel, blühende Blumen, grüne Wälder, fließendes Bächlein).
  • Danke
Reaktionen: Synophon
Wolkenfreund
mit vogelgezwitscher und wassergurgeln, passend zum frühling. sehr schön! hört sich flott und verspielt an, kein 0815.
  • Danke
Reaktionen: Synophon
Audiotic
Die reverse sounds sind cool. Wirken aber teilweise nicht ganz fertig eingebettet.

Die Drums sind lahm und die Synths kommen ziemlich "tüdldüü". Allgemein könnte der Klang ncoh etwas fatness gebrauchen. Liegt weniger am Mix, mehr am sounddesign...
Bei dem Break um die 3min rum will ich's echt mögen... aber dann kommen wieder die "gähn" drums...
Stimmung stimmt,
  • Danke
Reaktionen: Synophon
jet2
find das stück bei weitem nicht so schlecht, wie es hier gemacht wird.
könnte es mir super als filmmusik vorstellen.
  • Danke
Reaktionen: Synophon
sanoor
Seh es jetzt nicht ganz so kritisch wie meine Vorredner...Das musikalische Motiv bleibt zwar stets gleich, aber instrumental gibt es immer wieder kleinere Veränderungen zu hören, sehr dezent allerdings...und da liegt dann vielleicht das Problem. Es dürfte durchaus deutlich weniger dezent zugehen. Und das ständige Vogelzwitscher macht mich irgendwie wuschig. Unter Strich stimmt es schon....Es bisschen mehr hätte es schon sein dürfen. Trotzdem nicht unangenehm.
  • Danke
Reaktionen: Synophon
Soundkraft
Ich muss meinen Vorvotern in allen Belangen recht geben.
Das Stück wirkt wirklich eun wenig huschhusch produziiert und zu wenig ausgereift.
Der Melodiesound is vielleicht auch ein wenig zu "hart"...was weicheres (in Anschlag und schwebender) hätte sicher schon viel geholfen. DIe pausen sind auch für mich nicht nachvollziehbar...das reisst das Stück zu sehr ohne zwingenden Grund auseinander ...anderseits ist das aber auch schon die einzige grössere Abwechslung die mir so auffällt.

Auch für "Chillout" zu wenig.


Da solltest du dringend noch mal rangehen...würde sich lohnen. Momentan wirkts halt einfach zu lustlos produziert und wenig durchdacht, trotz gutem Ansatz. Vor allem die Übergänge sollten mehr "Sinn" ergeben.

Mix könnte auch besser (s. stoman). Ist hier aber das kleinere Problem aus meiner Sicht.

5 Punkte.
  • Danke
Reaktionen: Synophon
stoman
Das Schlagzeug müsste besser eingebettet werden (zu trocken, Sticks zu laut, Rhythmus insgesamt auch etwas nervend), und das (eigentlich ansprechende) Thema ist zu schnell abgenutzt. Es wird deutlich zu oft wiederholt, kann das gesamte Lied so nicht tragen. Die Klangwahl für das Thema ist gut, der Gesamtmix hat Schwächen.

Dramaturgisch verstehe ich das Werk nicht. Es gibt immer mal wieder unpassende Unterbrechungen, die sich nicht in die "Handlung" einfügen wollen.

Das Ende geht so gar nicht. Völlig lieblos abgebrochen.

Ich denke, das ist eine dieser Feierabendklimpereien, die man einfach mal ein paar Monate liegenlassen sollte, um dann das Gute daraus zu extrahieren, das Schlechte wegzuwerfen und die fehlenden Teile mit frischer Motivation und Kreativität hinzuzufügen. Es gelingt selten, ein Werk in einer einzigen Session zu kreieren und fertigzustellen. Dabei muss es gar nicht einmal an der Motivation mangeln, aber man verbeißt sich und verliert zu sehr den Blick fürs Ganze. Die Objektivität geht verloren.

6 Sterne, weil das Thema als Grundidee gut ist und funktioniert. Darauf lässt sich aufbauen.
helge1973
Als Warteschleifenmukke mit unendlich gleich geklebten Patterns okay, als "Chillout" viel zu einfallslos.

In der heutigen Zeit haste unendlich viele Möglichkeiten kreativere Chillouts zu basteln.
Ist einfach viel zu wenig.
Kosaken-Kaffee
:music:
  • Danke
Reaktionen: Synophon
Oben