Andy Frei

Andy Frei - Fahrenheit

  • Autor Andy Frei
  • songvote_creation_date
Es fält mir schwer diesen Song in eine Sparte zu schieben.
Deshalb habe ich mich entschieden die Hashtags rauszunehmen.
Ich wünsche euch jedoch viel Spass mit diesem Song und ich freu mich auf eure kommentare.
Gruss Andy
Fahrenheit
Gesprochen:

Tanja: Hallo, wie geht es Dir ?

Andy: Mir geht es gut, immer das gleiche, und bei Dir?

Tanja: Naja geht so aber Sag mal Du Lachst garnicht mehr soviel was ist denn los? Wenn du mal Reden willst....

Andy; Ach weisst du es wird schon irgendwie gehen ,ich komm klar. aber ich danke Dir



Strophe 1:

Schon alles gesehn und zuviel durchlebt

So oft nicht gewusst wie es weitergeht

Ich hab schmerzen Gefühlt und die Heilung erlebt

Am Abgrund gestanden in die Tiefe gesehen

Ich brach oft zusammen und fiel auf die Knie

Kälte und eis soviel wie noch nie,, soviel wie noch nie



Ref:



Fahrenheit ist alles was ich fühl

Eisige Kälte die ich garnicht will

Regen der sich wie Eis anfühlt

Eine Endlose Reise ohne Rast und ohne Ziel



Strophe 2:

Keine Kraft und völlig Verwirrt

Alles wird Grau wenn meine Welt die Farben verliert

Es tut Weh ich kann nicht mehr

Hilf mir doch bevor ich mich Verlier



Bridge:

Der Regen der Kalt auf mich fällt

Dunkelheit schwebt über mir

Kalter Regen auf meiner Haut

Dunkle wolken stehen über mir



Ref:

Fahrenheit ist alles was ich fühl

Eisige Kälte die ich garnicht will

Regen der sich wie Eis anfühlt

Eine Endlose Reise ohne Rast und ohne Ziel
Autor
Andy Frei
Song-Veröffentlichung
Artist
Andy Frei
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
585
Bewertung
8,00 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

popnapp
Die guten Seiten: Produktion, Hook, Gesang, Instrumente
Die nicht so guten Seiten: Text, Intro

Schöne Gitarren und gutes Songwriting, wo zwar nicht soo viel originelles gefunden wurde, aber die Melodie im Refrain ist wirkungsvoll und gut gewählt. Der Gesang ist klasse gemacht und gut aufgenommen. In der Tag fällt mir da auch irgendwie der olle goldene Reiter Joachim Witt ein, was er in den letzten Jahren so macht. Da gibt es auch ähnliche pathetische, aber vermutlich deutlich ausgefeiltere Texte.

Aber Vergleiche mit Profis sind gemein. Fürs Songvoting ist das ne super Produktion. Und das Intro kann man ja skippen und auf den Text muss man ja nicht so achten.
  • Danke
Reaktionen: Andy Frei
hopoh
Klasse Song ! 90er Rock würde ich mal sagen , vom Sound, der Gitarren und Aufbau klingt er wie bei "U2 Live under a blood Sky" ( für mich eine der besten U2-Alben ) Beim Mix hoere ich Übersteuerungen, kratzige Hoehen etc. Ist vielleicht Geschmackssache es so zu mischen , andere werden es so moegen...Aber der Song ansich ...Klasse, daher volle Punktzahl :bigup:
  • Danke
Reaktionen: Andy Frei
Andi Steffen
Das ist musikalisch mal wieder ein Leckerbissen von Dir. Mir gefällt´s.
Kraftvoll, ausdrucksstark und schön melodiös, so mag ich das. Das hätte Herr Reim nicht besser machen können.
Die Textpassage zu Beginn finde ich ein wenig laienhaft und hätte gerne etwas freier / natürlicher rüberkommen können.. aber nunja, alles was danach kommt, hat dafür umso mehr Schmiss. Ohne den ausdrücklichen Depri-Bezug finde ich es nun auch passender. Sehr gut!
  • Danke
Reaktionen: Andy Frei
jet2
ein gut produzierter rock/pop song, der sich mit einem wichtigen thema beschäftigt.
bin mir allerdings nicht sicher, ob fahrenheit (ein temperaturmaß, das an sich nicht warm oder kalt ist), das passende bild für eine depression ist.
bei den gitarren-soli habe ich zwei/drei töne gehört, die ich nochmal mit melodyne bearbeiten würde.
  • Danke
Reaktionen: Andy Frei
holgi
Depressionen sind kein Spass, wer daran erkrankt ist durchlebt uU Schlimmes, wie vertont man das ohne damit zu kokettieren?
Letzteres machen ganze Legionen an Musikern in etlichen Genres, als Betroffener erkennt man das sofort.

Wird damit kokettiert, ist es meist der Umgang mit Dingen die man nicht wirklich kennt, oder anders: der Musiker gibt vor ganz schlimm zu leiden, weil es ihm so gerade gefällt :)

Ich schreibe diese Einleitung weil ich bei diesem Song dieses Gefühl habe, somit ist auf textlicher Ebene bei mir keine Glaubwürdigkeit vorhanden, was nicht schlimm sein muss für dich, Andy Frei, das ist halt meine Meinung und sowas hat ja jeder wie man weiss :-D

Handwerklich: erinnert an tanzbare deutsche Popschlager, formell gut umgesetzt, kannste so auf jeder x-beliebigen Party spielen, es wird mitgesungen und getanzt.
  • Danke
Reaktionen: Andy Frei
Eric666
Sehr mutig im Text. Emotional und auch sehr gefühlvoll. Ein sehr eingängiger Refrain.
Länge des Songs finde ich persönlich gut getroffen. Musik und das Arrangement der Instrumente sehr professionell. Die Produktion ist auch sehr gelungen.
Weiter so 👍🏻
  • Danke
Reaktionen: Andy Frei
pivo7
Echt Schickimicki...! Cooles Ding das!

Erinnert mich stark an NDW! Der heutige Achim Witt könnte Pate gestanden haben! N' bisschen Clowns und Helden sehe ich auch (s. "Ich liebe Dich" - YT-code "9BYyZHdCQ5U")

Großes Kino!! Die Richtung stimmt schon mal! Echt geile Stimme, die mich manchmal etwas an Grönemeyer erinnert!

Mein Ansicht nach fehlt hauptsächlich noch ein schöner saftiger Teppich! UND "WUMMS"!!!

Die reine Mixtechnik interessiert mich nur wenig!! Ich sehe eher das Potenzial!

Technik kann man heutzutage easypeasy draufmischen, wie man's gerade braucht!! Wichtig ist die Idee und das erfinderische "Talent"!

Und das ist OFFENSICHTLICH ABSOLUT VORHANDEN!!

Geil gemacht!!

10/10
  • Danke
Reaktionen: Andy Frei
rho
Wenn schon der Einleitungstext von Selbstlob überquillt, will man eigentlich nicht weiter stören.
Inhaltlich kaufe ich dem Song nichts ab. Das titelgebende Sprachbild halte ich für schief. Aber der Sound und das muskalische Handwerk sind mehr als respektabel.

Edit: Der ursprüngliche Einleitungstext war peinlich selbstlobend und wurde erst nach meinem Kommentar ersetzt.
  • Danke
Reaktionen: Andy Frei
Zurück
Oben