Beyolie

And How I Realized ...

  • Autor Beyolie
  • songvote_creation_date
Liebe Gemeinde, also, eigentlch wollte ich mal meine neu erworbenen Synth plugins ausprobieren (habe mich da für so'n arturia Angebot catchen lassen)... und irgendwie is dann das folgende Stück draus geworden. Ich weiß auch gar nicht mehr genau wie es so anfing, eigentlich war ich mit was anderem beschäftigt. Na ja, wie gesagt, ist ne Spielwiese für Synths geworden, etwas getragenes Tempo, schmalzig-theatralisch. Hoffentlich verliert sich keiner aus der eingefleischten Rock-Abteilung hierher. Und wie immer - nach 10 Mixes höre ich nix mehr raus. Jetzt stelle ichs so rein. Vocals Myself, mit meinem mir eigenem astreinen Denglisch. Ich glaube (weiß es wirklich nicht mehr, Audiospuren schlampig beschriftet), da war der Jupiter, Oberheim und Moog V von Arturia dabei, Sylenth 1, Dune, Diva, Padshop von Cubase (6.5), Drum Samples, etc. etc. Na denn gute Nacht, Clemens
Autor
Beyolie
Song-Veröffentlichung
Artist
Beyolie
Kategorie
Pop
Aufrufe
300
Bewertung
8,14 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Manoloco
Deine Stimme erkenne ich sofort wieder! Dieses Mal schön rauchig inszeniert. Sehr schöne Syntharbeit und Druming, immer voll jedoch nie überladen. Gefällt mir gut, solider Mix. An manchen Stellen wünsche ich mir Deine Stimme präsenter (nicht lauter), da sie im dichten Mix etwas mit den benachbarten Synths zu kämpfen hat.
  • Danke
Reaktionen: Beyolie
popnapp
Ich habe in den 80ern gerne auch mal Japan, Sakamoto, David Sylvian mit diesen teilweise abgedrehten, detailreichen Synthie-Arrangements gehört. Das finde ich hier alles wieder. Inklusive einer dunkel gefärbten, ausdrucksstarken Gesangsstimme. Klasse. Mir geht es wie Wennto, bin auf einem 80er Jahre Trip, allerdings schon seit 20 Jahren und diese Nummer trifft die Stimmung und ist richtig gut gemacht. Meine Lieblingsstelle ist ab 1:50, wo die schönen Chöre dazu kommen, aber auch danach diese geniale Pause, wo der Klang sich sehr gekonnt wieder verdichtet bis es in den nächsten Refrain geht. Perfekt gemacht.
  • Danke
Reaktionen: Beyolie
T
Hey, mir gefällt Dein Song ! Schöne Strophe/Refrain, super klarer Mix (wünschte ich könnte das so hinbekommen) und mag Deine background vocals ab 1.50 !! Stimme wirkt nur am Anfang etwas aufgesetzt (aber was darf ich da schon sagen...grins), nachher supi. Für mich dürfte sich der Song im Verlauf etwas mehr entwickeln, mehr groove aufnehmen, irgendeine Steigerung; andererseits kann es auch cool sein, wenn der groove einfach ganz steady bis zum Schluß durchgezogen wird, so wie es jetzt ist. Also mir gefällt´s !! :)
  • Danke
Reaktionen: Beyolie
Imex
Ein hübscher Song, dessen Chorus schon nach einmaligem Hören ins Ohr geht.
  • Danke
Reaktionen: Beyolie
Wennto
Na...dann hast Du, im Gegensatz zu mir schon was gefunden, wozu man den Padshop gebrauchen kann ;-) Deinen Song finde ich grossartig. Völlig authentisch - spitzenmässige Soundauswahl, sauberer Mix und tolle Komposition. Bin aber auch selbst gerade auf sonem 80s Trip und somit hast Du meinen Nerv voll getroffen. Es stimmt, das die Vocals zu Anfang ein wenig "aufgesetzt" wirken - aber das legt sich dann schnell. Die Nummer kommt in meinen HR-Ordner fürs Auto (und da kommt nicht soviel rein ;-))
  • Danke
Reaktionen: Beyolie
F
Ich mag Deine Art zu Singen , 10v6 hat allerdings recht, am Anfang klingts arg angestrengt, nachher wirds lockerer. Instrumentierung find ich recht gelungen, Schön viele Spuren , die sich schön komplex ergänzen. Insgesammt fehlt mir eine strafere Struktur, ich weiss nie so genau, in welchem Teil des Songs ich bin. Ich glaub, sowas ähnliches hab ich bei Deinem letzten Song auch schon geschrieben :) Ansonsten Top und kann ich mir recht oft anhören. Normal 7, aber weil Elektronik und Melancholie mein Ding sind einen Punkt mehr. lg
  • Danke
Reaktionen: Beyolie
Z
Hoffentlich verliert sich keiner aus der eingefleischten Rock-Abteilung hierher. Doch, das soll Dir aber nicht zum Nachteil gereichen ich fühle mich auch nicht ganz verirrt. Ich finde den Song bis auf Kleinigkeiten eigentlich sehr gut. Anfangs empfinde ich die Stimme noch etwas geknödelt bis gekünstelt, aber dann funktioniert das plötzlich sehr gut und einfühlsam, Du hast Dir sehr viel Gedanken um Instrumentierung, Stimmung und vor allem die sehr schön aufgeteilten Chören gemacht, ist gut komponiert und kein Standard 0815 wie ich finde. Was mich überhaupt zu leichten Abzügen bewegt ist dann tatsächlich ein klein bisschen Geschmacksache von Hauptstimme und dem mitunter manchmal etwas vielen Effekt Einsatz, der den 80ern in meinen Ohren ein bisschen zu viel Tribut zollt und ein paar kleinen Mix- und Soundauswahl Nuancen, da sind einige Elemente die mir einfach einen Tick zu viel ablenken, wie z.b. die Arpeggien die an den Rändern aber relativ weit vorne, und so einen eher ruhigen, melancholischen Song in einigen Momenten ein klein wenig hektisch und unruhig machen. Trotzdem : sehr nice.
  • Danke
Reaktionen: Beyolie
Oben