micgom

Am I in Your Mind

  • Autor micgom
  • songvote_creation_date
Hi,
das ist das erste Mal das ich hier was einstelle. Keine Ahnung, in was für eine Stilschublade das gehört. Ist ganz sicher auch nichts für die Charts. Der Song hat auch kein A/B/C oder Vers Strophe Schema. Aber er sollte schon ein bisschen minimalistisch und auch düster sein. Das ganze ist auch noch auf einem simplen 4 on the Floor Rhythmus aufgebaut. Dafür aber mit Ausnahme der Drums zum grössten Teil real eingespielt und nachbearbeitet. Die Vocals sind aus einem Free Trance Konstruktion Kit und dann entsprechend angepasst. Ist noch kein 100% iges Endprodukt, aber mich interessiert eure Meinung dazu.
Autor
micgom
Song-Veröffentlichung
Artist
micgom
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
340
Bewertung
6,43 Stern(e)

Song-Rezensionen

DJTommyM
Schöne Nummer. Tolle Atmos und Gitarren. Ab und zu ist die Sängerin unsicher. Gefällt mir gut. Kann man nicht diese 100 Zeichen Regel wegmachen, das nervt. Ich entscheide, wie lange ich schreiben möchte. Habe viele gesehen, die machen dann viele Punkte.
popnapp
Coole Idee eigentlich, sich diese Vocals zu nehmen und daraus dann diesen etwas rockigeren Wegen zuzuwenden. Die Drums sind mir dann aber doch etwas zu simpel teilweise, um das Konzept so richtig aufgehen zu lassen. Spätestens so ab 1:29 hätte ich auch gerne ein Mehr an Begleitung, eine dynamische Verdichtung des Sounds, meinetwegen eine weitere Rhyhtmusgitarre. Klingt so doch etwas statisch, als wäre das nunmal das Riff im Pattern 1 und würde nur wiederholt.
Idee und Ansatz finde ich gut, Umsetzung etwas statisch.
  • Danke
Reaktionen: micgom
hopoh
Also ich finde es erstmal grossartig das du dich traust etwas von dir hochzuladen, ist auch immer ein Schritt der erst gemeistert werden muss
Wenn die Songs nicht fertig sind , sollten sie hier erstmal ins Feedbäck Forum...
Ich finde die erste Hälfte deines Songs von der Atmo her gegenueber deiner Absicht eher etwas duester-minimalistisches zu machen ganz gut getroffen. Das hat was ! Drums koennten noch akzentuierter, Voice ist ok , aber eigene Voices - individuell auf deinen Song gesungen - sind natuerlich immer besser. Bei der 2. Hälfte fällt mir die Guitar auf die nicht ganz passt ( tonal ( Tuning? ) und im Mix )
Ansonsten toller Anfang und Beginning- weitermachen - LG
  • Danke
Reaktionen: micgom
asli
Schließe mich voll und ganz der Einschätzung von jet2 an. Wie ich gesehen habe, hattest du den Track ja gestern in das Feedbackforum gestellt, finde ich gut. Dort braucht es halt manchmal etwas länger bis Feedback kommt ....... :)
  • Danke
Reaktionen: micgom und jet2
jet2
auch hier sind ein paar gute ansätze dabei.
die drums gefallen mir allerdings nicht so.
ich finde sie zu statisch und ich hätte mir da etwas dezenteres gewünscht.
die gitarren-verstimmungen sind mir auch aufgefallen.
der gesang gefällt mir an sich, da sind aber auch hier und da ein paar schiefe töne drin.

mein tip, wenn du mit deinem stück noch nicht fertig bist, stell es doch im forum unter "Feedback gesucht" rein.
im songvoting erwarte ich eher fertige stücke.
  • Danke
Reaktionen: micgom und asli
emhead
Hi,
ich leg einfach mal los, und die folgenden Sätze schreib ich ohne Mecker-Besserwisser-Unterton!
Den düster-schrägen Depri-Sound mag ich.

Ok, die Gitarre ab ca. 2:30 muss n halben Halbton rauf oder/und in sich gestimmt werden, glaub ich (bin ein Elektro-Heini).
Die Snare ist zu flach. Höhen runter, mittlere Tiefen rein.
Gesang: Eigentlich eine gute Idee. Filigrane Female-Vox auf "gothic" Distortion-Sounds. Gegensätze halt. Das wirkt immer spannend.
Aber wenn ich lese, dass die Vocals aus nem Kit sind....hmmm.
Bitte selbst singen / singen lassen. Jeder kann singen oder kennt jemanden, der/die will :), Schräg darf's ja sein.
Die 6/4-Synth-Melodie lockert den Song gut auf.
Hihats: vielleicht weniger technoide Open Hihats verwenden.
Den Songaufbau find ich ok. Auch dass dieses Verse-Schema fehlt.
Bin gespannt, wie das "Endprodukt" wird.
  • Danke
Reaktionen: micgom
holgi
hat ne schöne Atmosphäre

was mir gefällt; der Bass! erinnert mich an so Düster Wave Rock der 80er, auch die Harmonien generell sind gut gesetzt, das hat was

die Vox sind irgendwie unpassend finde ich, ich erwarte wohl was anderes an der Stelle, also richtig eingesungen und so Andrew Eldritch-like....:)

ab 2:30; das ist eigentlich gut gedacht, also die Gitarre, aber die ist derbe verstimmt :-D

naja, und die Drums klingen leider sehr nach Dose, schade.

Fazit: gute Ideen dabei, etwas inkonsequent gemacht, Sounds verlangen nach Nachbesserung, Gitarre verstimmt, alles bissel klein gedacht und die Ausblende dann hat was "hilfloses"
  • Danke
Reaktionen: markrec und micgom
Oben