Information ausblenden

V-Drums und ElCajon

Neues aus Roland’s Drum- und Percussion-Welt


Der Roland 909-Day liegt noch nicht lange zurück. Dort zeigte auch Roland auch die Weiterentwicklungen ihrer bahnbrechenden elektronischen Drums- und Percussioninstrumente und stellte gleich vier neue Produkte aus der V-Drums Serie und ein brandneues Tool mit dem Namen “ElCajon Mic Processor” vor.
[​IMG]
Innovativ und kreativ stellt sich das EC-10M dar. Der “ElCajon Mic Processor“ ist speziell für die Verwendung mit akustischen Cajons entwickelt. Mit dem zugehörigen Kondensator-Clip-Mikrofon wird der akustische Klang der Cajon aufgenommen und triggert zudem die interne Klangerzeugung. Beide Signale können über das EC-10M ausgegeben werden. Das ElCajon kann mit zwei “Bassdrum”-Pedalen ergänzt werden. So lassen sich weitere Sound antriggern und mit in die Performance integrieren. Zusätzlich verfügt das Gerät über einen Looper mit welchem Percussion-Phrasen erstellt werden können. ElCajon Mic Processor ist sehr kompakt und kann auch mit Batterien bis zu 5 Studnen betrieben werden.
[​IMG]
ElCajon Mic Processor ist ab Oktober 2016 lieferbar und hat einen Listenpreis von 275,00 € (UVP).
  • Intuitive Bedienung – bringe das Clip-on-Kondensatormikrofon am Schallloch deiner akustischen Cajon an und los geht’s
  • Abnahme deiner Akustik-Cajon – das EC-10M ist ein Mikrofonvorverstärker für die Abnahme deiner akustischen Cajon
  • 16 interne Kits mit Tambourin, Shaker, Djembe und elektronischen Drum-Sounds zum Mischen mit dem akustischen Cajon-Sound
  • Triggern von zwei unterschiedlichen elektronischen Sounds durch das Schlagen auf die Spielfläche und den Rand der akustischen Cajon
  • Bis zu zwei Bassdrum-Pedale (Roland KT-10, KT-9 oder KD-7) können zum Ansteuern weiterer Sounds angeschlossen werden. Die internen A/B-Fußpads lassen sich hierfür ebenfalls verwenden
  • Erzeuge Loops und spiele dazu – der interne Looper ermöglicht das Recorden rhythmischer Phrasen der internen Sounds
  • Das Mikrofonsignal und die hinzugefügten Sounds können über separate Ausgänge oder als Monomix zur PA-Anlage übertragen werden
  • Betrieb mit vier AAA-Batterien (Laufzeit von bis zu 5 Stunden) oder dem beiliegenden Netzteil

[​IMG]
V-Drums TD-1KPX
[​IMG]

Für Schlagzeuger, die häufig unterwegs sind oder nicht viel Platz haben, könnte das TD-1KPX genau das Richtige sein. Das Set ist das jüngste Mitglied der portablen V-Drums Serie. Das kompakte und leichtgewichtige TD-1KPX besitzt für Snare und Toms Mesh Head Felle für ein realistisches Spielgefühl. Alle Komponenten sind an einem stabilen Ständersystem befestigt. Das Besondere ist das innovative Faltsystem. Dadurch lässt sich das TD-1KPX in wenigen Sekunden zusammen klappen. Die Pads und Becken müssen dabei nicht abmontiert werden.
[​IMG]
Das Roland TD-1KPX ist ab Dezember 2016 lieferbar und wird für 1.155,00 € (UVP) angeboten.
  • Leichtes und kompaktes V-Drums Kit, das man überall spielen kann
  • Innovatives Falt-Design zum einfachen Verstauen, ohne die Pads und Becken entfernen zu müssen
  • Rolands Mesh Head V-Pads mit Gewebefell für die Snare und Toms bieten ein großartiges Spielgefühl mit natürlicher Ansprache
  • Intuitiv bedienbares TD-1 Modul mit erstklassigen Sounds, einem Metronom, Übungsfunktionen und Play-Alongs
  • Passendes Zubehör erhältlich: Tragetasche für den Transport (inklusive aller Pads und Pedale), leise Bassdrum-Pedale und mehr

[​IMG]

V-Drums Modul TD-50
[​IMG]

Professioneller Sound für Bühne- und Studio mit expressivem Ausdruck und Spieldynamik soll das neudefinierte Sound TD-50 bieten. Das TD-50 als Herzstück und der Prismatic Sound Modelling-Technologie bietet, besonders mit der PD-140DS Digital Snare und dem CY-18DR Digital Ride mit Multi-Sensorsystem, umfangreiche Möglichkeiten. Das Sound-Modul bietet umfangreiche Editierfunktionen und flexible Anschlussoptionen. Das TD-50 Sound-Modul ist laut Roland das neue Flagschiff unter den V-Drums Klangerzeugern.
[​IMG]
Das TD-50 ist ab November lieferbar und wird für 2.749,00 € (UVP) angeboten.
  • Flaggschiff unter den V-Drums Sound Modulen mit Prismatic Sound Modelling
  • Über 400 dynamische und ausdrucksstarke Instrumente mit überragender Soundqualität
  • Drei digitale Trigger-Eingänge für den Anschluss von Digital Pads, wie den PD-140DS Digital Snare und CY-18R Digital Ride Pads
  • Spiele mit deinen eigenen WAV-Samples via SD-Card
  • USB 10-Kanal Audioausgang für komfortable Mehrspuraufnahmen mit nur einem USB-Kabel
  • Symmetrisch ausgeführte XLR-Stereobuchsen als Master-Ausgänge und 8 TRS-Direktausgänge für professionelle Anwendungen
  • Metronom mit „Quiet Count“-Funktion, plus Audioaufnahmen / Wiedergabe für Übungszwecke
  • Audiorekorder zum Aufnehmen und Exportieren deiner Performances
  • Erweitertes V-Editing um Drum- und Cymbal-Sounds zu kreieren
V-Drums TD-50K
[​IMG]

Die Möglichkeiten des TD-50 Sound-Moduls mit den neuen Pads mit Multisensorsystem ermöglicht es mit höchster differenzierter Ansprache und dynamischem Klang zu spielen. Für Live und Studio soll dieses Set gleichermaßen geeignet sein. Laut Roland soll das TD-50K außergewöhnliche Spielbarkeit und maximale Ausdrucksmöglichkeit bieten. Das TD-50K ist ausgestattet mit einem 12”-Bassdrum-Pad, einer VH-11 V-Hi-Hat, einem 12” CY-12C und 13” CY-13R V-Cymbal, drei PDX-100 Tom-Pads, dem 18” Digital Ride-Cymbal CY-18DR und der PD-140DS Digital 14” Snare. Das Set ist ab November 2016 lieferbar und wird für 5.499,00 € (UVP) angeboten.
  • Das elektronische Drum Kit mit ultimativer Ausdruckskraft
  • TD-50 Modul mit Prismatic Sound Modelling-Technologie und beeindruckenden Sounds
  • Wiedergabe von WAV-Samples von einer SD-Karte
  • USB 10-Kanal-Audioausgang für komfortable Mehrspuraufnahmen mit nur einem USB-Kabel
  • Symmetrisch ausgeführte XLR-Stereobuchsen als Master-Ausgänge und 8 TRS-Direktausgänge für professionelle Anwendungen
  • Metronom mit „Quiet Count“-Funktion, plus Audioaufnahmen / Wiedergabe für Übungszwecke
  • PD-140DS Digital 14“-Snare mit einem hochauflösenden Multisensorsystem für eine perfekte Dynamik- und Positionserkennung
  • 18” Digital Ride-Cymbal CY-18DR mit Multisensorsystem für eine akkurate Positionserkennung und einen perfekten Dynamikbereich
  • Kit mit drei PDX-100 Tom-Pads
  • Kompaktes 12”-Bassdrum-Pad KD-120BK
  • VH-11 V-Hi-Hat sowie CY-12C (12”) und CY-13R (13”) V-Cymbals als Crash-Becken
  • MDS-50K Drum-Ständer
V-Drums TD-50 KV
[​IMG]

Roland demonstrierte nicht nur das KV-50 Sound-Modul als neues Flaggschiff, sondern auch das TD-50KV als Gesamtkonzept. Das TD-50KV Set stellt die neue Spitzenklasse unter den V-Drums dar. Neben den digitalen Pads für Snare und Ride und dem PD-108-BC Racktom und zwei PD-128-BC Floortom-Pads ist der Hybridansatz des KD-A22 Kick Drum Converter, der auf einer 22” Bassdrum angebracht werden kann, das Besondere des TD-50KV Drumsets.
[​IMG]
Das V-Drums TD-50KV ist ab November 2016 Lieferbar und kostet 8.799,00 € (UVP).
  • Das ultimative elektronische Drumkit
  • TD-50 Modul mit Prismatic Sound Modelling-Technologie und beeindruckenden Sounds
  • Als weitere Beckenpads kommen die VH-13 V-Hi-Hat, das CY-14C Crash und das CY-15R Crash/Ride zum Einsatz
  • 1x PD-108-BC Racktom-Pad und 2x PD-128-BC Floortom-Pads
  • 14”-Bassdrumpad KD-140-BC mit optimierter Stabilität, hochakkuratem Triggering und natürlicher Ansprache
  • Wiedergabe von WAV-Samples von einer SD-Karte
  • USB 10-Kanal-Audioausgang für komfortable Mehrspuraufnahmen mit nur einem USB-Kabel
  • Symmetrisch ausgeführte XLR-Stereobuchsen als Master-Ausgänge und 8 TRS-Direktausgänge für professionelle Anwendungen
  • Metronom mit „Quiet Count“-Funktion, plus Audioaufnahmen / Wiedergabe für Übungszwecke
  • Großer MDS-50KV Drum-Ständer