Tracktion kündigt T7 DAW an

Der US-amerikanische Recording-Software-Spezialist Tracktion Corporation kündigt ein umfassendes Upgrade seiner Digital Audio Workstation (DAW) an, die bereits seit 2002 auf dem Markt ist.


Der US-amerikanische Recording-Software-Spezialist Tracktion Corporation kündigt ein umfassendes Upgrade seiner Digital Audio Workstation (DAW) an, die bereits seit 2002 auf dem Markt ist.

[​IMG]

Tracktion T7 gilt als bisher umfangreichstes Upgrade in der Firmenhistorie und verspricht noch mehr Leistung. Besonders auffällig ist der neue und moderne Look, der als „Blue Steel User Interface“ bezeichnet wird.
Die Clip Layer Effects sind zum Patent angemeldet und erlauben eine umfassende Sound-Bearbeitung schon auf Clip-Level. Eine signifikante Workflow-Optimierung wird dem neuen Multi-Browser Sync zugesprochen.
Plug-ins (VST und AU) sollen vom neuen Visual Selector und den deutlich erweiterten Modulations-Optionen für alle Plug-in-Parameter profitieren. Die Anbindung an Tracktions Marketplace wurde laut Hersteller so umfassend verbessert, dass die Auswahl neuer Instrumente nun sogar bei laufender Produktionsarbeit möglich ist – ohne dazu die T7-Oberfläche verlassen zu müssen.
Die aktuelle Version Tracktion T7 ist ab sofort für nur USD 60,- (Basisversion) im Hersteller-Shop erhältlich. T7 ist wahlweise separat oder im Bundle mit zahlreichen Plug-ins erhältlich. Eine kostenlose Demoversion steht ebenfalls im Online-Shop zur Verfügung.