Townsend Labs

Sphere 1.2 Software-Update


Jüngstes Software-Update mit 9 neuen Emulationen erweitert die Mikrofon-Sammlung des Sphere L22 um Klassiker von AKG, Neumann, RCA und Shure.

Der US-amerikanische Hersteller Townsend Labs gab jüngst die Verfügbarkeit der neuen Software-Version 1.2 für sein Sphere Plug-in bekannt. Das kostenlose Update für native Systeme sowie die UAD-2 Plattform erweitert die bislang enthaltene Mikrofon-Sammlung um neun weitere Modelle. Besitzer des dreidimensionalen Mikrofon-Modeling-Systems können nun aus insgesamt 20 Mikrofon-Klassikern wählen. Das v1.2 Software-Update für das Sphere Plug-in steht ab sofort auf der Website des Herstellers zum Download bereit.



Klassiker in verschiedenen Varianten

Zu den neuen Mikrofon-Modellen gehören der Studio-Allrounder AKG C414 in vier verschiedenen Varianten – darunter die Urversion von 1971 mit C12-Doppelmembrankapsel und die moderne T2-Ausführung ohne Ausgangsübertrager – sowie zwei spezielle Versionen der Neumann-Klassiker U67 und U87. Während sich das LD-67 NOS der 1991 von Neumann veröffentlichten U67-Neuauflage mit Anfang der 1990er entdeckten NOS-Röhren annimmt, basiert das LD-87 TK auf den mittlerweile legendären Modifikationen von Tracy Korb, dank derer das U87 in Bässen und Höhen noch offener und präsenter klingt, ohne dabei seinen ausbalancierten Grundklang zu verlieren.

Bändchen-Legende

Für Bändchen-Liebhaber hält das v1.2 Software-Update etwas ganz Besonderes bereit: Ein Type77 von RCA mit umschaltbaren Richtcharakteristiken. Das in den 1940er Jahren auf den Markt gebrachte Bändchen-Mikrofon in Art-Deco-Optik zählt zu den großen Ikonen der Mikrofongeschichte und veredelte Aufnahmen von Ray Charles, Frank Sinatra, Elvis Presley, B.B. King, Johnny Cash und vielen mehr. Da sich die 77er aufgrund der damaligen Produktionsbedingungen teilweise deutlich im Klang unterscheiden, stellt Townsend Labs den Sphere-Usern gleich zwei Varianten zur Verfügung: „Satin“ mit einem frischeren, offeneren Klang sowie „Umber“ mit dunklerer Grundfärbung und stärker abgerundeten Transienten.

Das Thriller-Mikrofon

Während die ganz großen Klassiker von AKG, Neumann und RCA beinahe etwas Mystisches haben, überzeugt das dynamische DN-7 als letzte Ergänzung des jüngsten Sphere-Updates durch seinen Praxisbezug und die extreme Genre-Vielseitigkeit. Ob Rock, Hip-Hop, Country oder Sprachaufnahmen – das originale Shure SM7 gehört insbesondere in US-Studios zur Standardausstattung und kommt mit Shoutern wie Flüster-Stimmen gleichermaßen zurecht. Zum Star wurde das SM7 dabei durch nur ein einziges Album: „Thriller“ von Michael Jackson …

Die neuen Mikrofon-Modelle des Software-Updates 1.2 für das Townsend Labs Sphere DSP-Plug-in sind kostenlos für sämtliche unterstützten Formate (AAX Native, Audio Units, VST2, VST3, UAD2) verfügbar.

Die native Version von Sphere zum kostenlosen Download gibt es hier.

Weitere Informationen über die Nutzung von Sphere auf der UAD-Plattform gibt es hier.

Wer es noch nicht kennt, und Sphere ausprobieren möchte, kann sich das Plug-In zusammen mit verschiedenen Mikrofon-Spuren kostenlos als Demo herunterladen. Vor dem Download ist eine Registrierung unter www.townsendlabs.com/login/ erforderlich.

Mehr über das Townsend Labs Sphere L22 Mikrofon-Modelling-System erfahrt ihr hier.

markrec bedankt sich.