Information ausblenden

Townsend Labs Sphere 1.3

Neues Software-Update erweitert Sphere Plug-in um AAX DSP Support für Pro Tools HDX


Der US-amerikanische Hersteller Townsend Labs stellte gestern Sphere 1.3 vor. Als Teil des Sphere L22 Mikrofon-Modeling-Systems ermöglicht das Plug-in ein dreidimensionales Mikrofon-Modeling inklusive Kontrolle über die zentralen Klangparameter. Mit dem kostenlosen Update lässt sich das Plug-in ab sofort auch in Avid Pro Tools HDX Systeme integrieren. Das Sphere Software-Update 1.3 steht ab sofort auf der Website des Herstellers zum Download bereit.

Townsend_Labs_Sphere_L22.jpg

Sphere wurde 2017 erstmals als Teil Mikrofon-Modeling-System L22. Die Kombination aus einem 2-Kapsel-Großmembranmikrofon und dem Sphere DSP-Plug-In ermöglicht die Eigenschaften von über 20 der begehrtesten Großmembran-Kondensatormikrofone in großer Detailliertheit nachzubilden. Darüber hinaus lassen sich vom Transientenverhalten über den Nahbesprechungseffekt bis hin zur Richtcharakteristik und dem Mikrofonmodell sämtliche relevanten Mikrofonparameter anpassen. Das geht selbst noch nach der Aufnahme.

Townsend-Labs-Sphere-180-Plugin-LD12@1x-v2.png

Bislang war das Sphere DSP-Plug-in nur für native Plug-in-Formate sowie die Universal Audio Plattformen UAD-2, Apollo und Arrow erhältlich. Mit der Unterstützung von AAX DSP in der neuen Software-Version 1.3 lässt sich das Sphere L22 Mikrofon als eines der ersten Mikrofon-Modelling-System latenzfrei in bestehende Pro Tools HDX Umgebungen integrieren. Damit empfiehlt sich Sphere nicht nur für professionelle Musikproduzenten und Recording-Studios, sondern ebenso für die Post- und ADR-Produktion in den Bereichen Film, TV, Werbung und Hörspiel.

Das neue Software-Update 1.3 ist ab sofort kostenlos für sämtliche unterstützten Formate (AAX DSP, AAX Native, Audio Units, VST2, VST3, UAD2) verfügbar.

Weitere Informationen gibt es auf der Produktseite.


markrec bedankt sich.

    1. R-Kelly 28.06.19
      ah cool, wenn nun auch VST und AU unterstützt wird dann funktioniert das ganze auch ohne DSP ja? Allerdings aber dann nicht latenzfrei, was denn Sinn dann irgendwo wieder relativiert..