Information ausblenden

SPL Crimson jetzt im Handel

Professioneller Klang, viele Möglichkeiten


Crimson ist die schlüssige Kombination aus USB-Interface und Monitor-Controller. Ob Wiedergabe, Aufnahme, ob Signale wandeln, pegeln oder einfach nur Musik in bestmöglicher Qualität abhören – Crimson scheint die All-in-Wonder-Lösung für´s (Home-)Studio zu sein. Mit etwas Delay kommt die elegante Kommandozentrale jetzt in den Handel.

[​IMG]
In erster Linie ist der SPL Crimson natürlich für die Einbindung der Audioperipherie in die Rechnerumgebung geplant und gefertigt – aber auch ohne den Anschluss an den Rechner funktioniert der Crimson – dann eben als Instrumenten-Interface bzw. Mikrofon-Vorverstärker oder als Übungsplayback-Player.
In seiner angedachten Primärfunktion kann der SPL Crimson 6+6 Kanäle mit dem integrierten USB-Interface in 24Bit/192kHz verarbeiten. Vier Eingänge sind symmetrische Line-Eingänge.
Er bietet zwei hauseigene Mikrofonvorverstärker, die einen erstklassigen Ruf haben und diskret aufgebaut sind sowie zwei Instrumentenvorverstärker mit einer Übersteuerungsfestigkeit von +22dBu.
[​IMG]
Dazu verfügt Crimson über 2 separate Kopfhörerverstärker und zwei Stereo-Monitorausgänge. In dieses Featureset passt dann auch die Angabe, man könne mit dem Crimson in bester Audioqualität, latenzfrei analog bis zu 8 Stereo-Abhörkanäle abhören.
Für integriertes Recorden weist der Crimson eine schnelle Ein-Knopf-Abhörmischung auf, separaten Kopfhörermix für den Künstler sowie Talkback-Option inklusive.
Das Hi-Speed USB 2.0 Interface (480MBit/s) mit den zusätzlichen I/O-Optionen MIDI I/O und SPDIF I/O wird für die Bereitstellung von professionellem Arbeitspegel bis zu +22 dBu mit einer 34V Betriebsspannung versorgt. Abschließend kann Crimson auch Geräte mit Consumer-Pegel auf den Pro-Pegel hochboosten. So kann man auch immer sein Smartphone oder den mp3-Player der Wahl als Zuspieler verwenden.
[​IMG]

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 549 Euro Weitere Informationen findet man bei SPL auf der Crimson-Produktseite

    1. Saurus 26.03.14
      Sh##, ich habs nicht gewonnen :-(
    2. Saurus 06.03.14
    3. Lopez 21.01.14
      Dank ewig langer Vorbestellung (Juni 2013) hab ich das gute Stück schon länger bei mir stehen. Ziemlich gut, lediglich der (Windows) Treiber könnte etwas besser sein, das scheint ein Standardtreiber für den verbauten Chip zu sein. Grundsätzlich aber gewohnt gute SPL Qualität!
    4. boCk 21.01.14
      Musste spontan ans Mindprint Trio denken :D