SPL baut Transient Designer-Module für VRacks von Tonelux

Besitzer der Tonelux VRack- und V8Rack-Systeme können sich über eine weitere, exklusive Modul-Auswahl freuen: Paul Wolff von Tonelux hat m ...

Schlagworte:

Besitzer der Tonelux VRack- und V8Rack-Systeme können sich über eine weitere, exklusive Modul-Auswahl freuen: Paul Wolff von Tonelux hat mit SPL die Produktion von Transient Designer-Modulen im Tonelux-Format vereinbart.




Mit dem Transient Designer hat SPL der Dynamikbearbeitung neue Möglichkeiten eröffnet, indem erstmals der zeitliche Verlauf einer Signalkurve für die Bearbeitung zugänglich wurde. Die pegelunabhängige Bearbeitung des Transient Designers behandelt leise und laute Signale gleich, wodurch sie sich prinzipiell von der Kompression unterscheidet.

Mit nur zwei Parametern können die Ein- und Ausklingphasen einer Signalkurve neu gestaltet werden. So verblüfft der Transient Designer sowohl mit entwaffnender Bedienungsfreundlichkeit als auch mit weitreichenden Einsatzmöglichkeiten für alle möglichen Sounds und Instrumente.

SPL Produkt-Manager Hermann Gier: "Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Tonelux. Erstens ist Paul Wolff einer der legendären Entwickler in unserer Branche, ich zolle ihm den höchsten Respekt. Zweitens stehe ich sehr auf seine VRack-Systeme, weil sie perfekte analoge Mixing-Systeme für DAW-Anwender darstellen und somit klassische analoge Qualitäten in heutige Produktionsumgebungen zurückbringen."


[​IMG]


Das neue Modul wird erstmals auf der AES in New York vom 6. bis 8. Oktober vorgestellt und auf den Messeständen beider Firmen präsentiert (Tonelux-Stand 847, SPL-Stand 1025).