Information ausblenden

SAE Institute Deutschland startet Music Business Studiengang

Ab Semesterbeginn im September 2015 bietet das SAE Institute den Studiengang Music Business an. Das neue Studium vermittelt betriebswirtschaftliche Inhalte und bereitet auf eine Karriere in der Musikindustrie vor.


Ab Semesterbeginn im September 2015 bietet das SAE Institute den Studiengang Music Business an. Das neue Studium vermittelt betriebswirtschaftliche Inhalte und bereitet auf eine Karriere in der Musikindustrie vor. Der neue Studiengang Music Business ist die Antwort der privaten Medienschule auf die massiven Umwälzungen in der Musikindustrie im Laufe der letzten Jahre. Neue Medien und Vertriebsmodelle stellen die Musik-Branche vor nicht gekannte Herausforderungen. Im Marketing und Vertrieb werden Experten gesucht, die über Fachwissen auf dem neuesten Stand verfügen. Entsprechende Mitarbeiter für betriebswirtschaftlich-orientierte Berufsbilder in der Musikindustrie sollen durch den Studiengang Music Business zukünftig am SAE Institute ausgebildet werden. Angeboten wird der neue Studiengang an allen neun deutschen SAE-Standorten in Berlin, Bochum, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Eine Anmeldung für das Studium am SAE Institute ist ab sofort auf www.sae.edu möglich. Der Lehrplan für die 18-monatige berufsnahe Ausbildung (SAE-Diploma) und das 24-monatige Bachelor-Studium umfasst unter anderem diese Inhalte: Musik Management
(Artist & Repertoire Management, Studio Management, Managementstrategien) Musikrecht
(Urheberreicht, Lizenzierung, Veranstaltungsrecht, Vertragsrecht) Musikmarkt
(Budgetierung, Musikverlag, Plattenlabel, Musikvertrieb) Veranstaltungsmarkt
(Konzeptentwicklung, Konzert & Tourneeplanung, Booking - & Ticketing-Agentur) Kommunikation
(Markenbildung, Marketing & PR, Social Media, Hörfunk, Musikfernsehen) Music Business Absolventen sollen sich mit dieser praxisnahen Ausbildung für einen direkten Berufseinstieg in die Musikindustrie qualifizieren. Typische Berufsbilder sind beispielsweise A&R Manager, Musikverleger, Event Manager, Musikpromoter oder Künstler Manager. Weitere Informationen über das Music Business Studium und die SAE-Studiengänge Audio Engineering, Digital Film & VFX, Game Art & 3D Animation, Game Programming, Cross-Media Production & Publishing sowie Webdesign & Development sind auf www.sae.edu verfügbar.

    1. Saurus 25.02.15
      Die sollten sich nun auch zu SBE umbenennen, denn unter ihrem klassischen Namen vermutet man eher was anderes. Ich frage mich, ob sich ihre bisherigen Ausbildungssparten nicht mehr hinreichend rentieren, da sie nun ihr Angebot derart diversifizieren?