Information ausblenden

Rob Papen RP-EQ erhältlich

Dieses Mal bringt Rob Papen keinen weiteren Synthesizer auf den Markt, sondern den umfangreichen Kreativ-Equalizer RP-EQ. Das bekannte XY-Pad zur Parameter-Automation (RAW, Blade) ist natürlich auch mit an Bord.


Dieses Mal bringt Rob Papen keinen weiteren Synthesizer auf den Markt, sondern den umfangreichen Kreativ-Equalizer RP-EQ. Das bekannte XY-Pad zur Parameter-Automation (RAW, Blade) ist natürlich auch mit an Bord. Der RP-EQ ist ein 8-Band-Equalizer der neben der normalen Arbeitsweise auch einen Mid/Side-Modus bereithält. Jedes Band lässt sich entweder grafisch beeinflussen oder über die typischen Parameter wie Frequenz, Gain, Bandbreite kontrollieren. Eine zusätzliche Filter-Sektion inklusive Hoch- und Tiefpassfilter (mehrere Flankensteilheiten etc.) erlaubt das gezielte Bearbeiten der Frequenzenden. Ein großzügiges Spektrogramm visualisiert zudem die Arbeit des Equalizers. Laut Rob Papen klingt der Equalizer sehr musikalisch und weich. Wer dem Signal noch etwas ''Wärme'' geben möchte, greift zum Saturation-Regler inklusive Pre/Post-Funktion. Direkt daneben befindet sich der Air-Parameter, der für den klanglichen Kick im hohen Frequenzbereich steht.
[​IMG]

Eher ungewöhnlich für einen Equalizer ist das große XY-Pad, das Rob-Papen-Nutzer schon von den Synthesizern Blade und RAW kennen. Den XY-Achsen werden unterschiedliche Parameter (zB. Filterfrequenz und Saturation) zugewiesen, die anschließend im Joystick-Style beeinflusst werden. Die Bewegung kann zudem aufgezeichnet und wiedergegeben werden. Dank dieser Funktion ist der RP-EQ nicht nur ein funktionaler Equalizer, sondern auch ein kreatives Tool fürs Sounddesign. Abgerundet wird das Featureset mit einem Stereo/Mono Split Filter, einer A/B-Vergleichsmöglichkeit sowie zahlreichen Presets. Rob Papen RP-EQ ist bereits für 79 Euro im Hersteller-Shop erhältlich und läuft als Plug-in unter Windows und Mac.

    1. Saurus 29.09.15
      Jaaaa, Sättigung hatte ich doch glatt überlesen :right:
    2. Kai Uwe Chonishvili 29.09.15
      Ich finde die Mischung sehr ansprechend, auch das XY-Pad, Sättigung etc. ...
    3. Saurus 29.09.15
      Das Interessanteste daran ist wohl die M/S-Fanktschionallittie.