Information ausblenden

RME zeigt MADIface XT & Octamic XTC auf der Musikmesse

Audiointerface mit USB 3.0/PCI-EX & Mic-Preamp


Das RME MADIface XT unterstützt die beiden High-Speed-Schnittstellen USB 3.0 und PCI-EX und arbeitet mit einem neu entwickelten modularen ProAudioCore. Dieser soll auch im 192kHz-Betrieb für die nötige Rechenpower sorgen, wodurch eine extrem niedrige Latenz von nur 32 Samples versichert wird.

MADIface XT: Weltweit erstes Interface mit USB 3.0 und PCI-EX

Für DSP-Effekte, Routing und digitales Mixing greift das MADIface XT auf TotalMix FX zurück. So ist die simultane Verarbeitung von 394 Kanälen (196 Eingänge und 198 Ausgänge) möglich. Der bedienbare DSP-Mixer bietet integrierte Effekte, wie einen parametrischen 3-Band Equalizer mitsamt Low Cut, einen kombinierten Hall/Echo-Effekt und eine komplette Dynamiksektion in allen Eingangs- und Ausgangskanälen. Neben zwei Mic-Preamps der Referenzklasse verfügt das Interface über drei optische und koaxiale MADI-I/Os mit 64 Kanälen. Zusätzlich stehen vier MIDI-I/Os, ein AES/EBU-I/O und ein Wordclock-I/O sowie Haeadphone-Out und zwei symmetrische Analog-Ausgänge zum Beispiel für Monitoring zur Verfügung.
[​IMG]


Octamic XTC: 8 Mic-Pres, Multifunktions-TFT & Class-Compliant

Mit dem Octamic XTC zeigt RME einen neuen digitalen Mic-Preamp mit acht High-Class-Mikrofonvorstufen im 1 HE 19-Zoll-Gehäuse. Per USB-Verbindung kann der Vorverstärker mit 192 kHz Unterstützung direkt am Computer betrieben werden. Dank der Class-Compliant-Funktionalität ist er ohne Treiber-Installation sofort einsatzbereit und auch mit dem Apple iPad kompatibel. Zudem ist die Verwendung als Stand-Alone-Lösung möglich: Hier ist die Konfiguration der acht Mikrofonvorstufen über ein grafikfähiges TFT-Display möglich. Eine MADI-Option integriert den Octamic XTC in digitale Audio-Umgebungen. Zwei analoge Stereo-Ausgänge runden das stimmige Gesamtpaket ab. Zum Preis und Auslieferungstermin der beiden RME-Produkte MADIface XT und Octamic XTC liegen uns derzeit noch keine Informationen vor. Beide Geräte können auf der Musikmesse in Frankfurt bestaunt werden.

    1. Kai Uwe Chonishvili 19.07.13
      Der Octamic XTC von RME ist ab Mitte August für 2099 Euro (UVP) erhältlich.