Information ausblenden

RME erweitert seine MADI-Router und -Converter der Premium Line

Fünf neue Produkte für professionelle Studio- und Live-Installationen


Vom deutschen Hersteller RME gibt es aktuell gleich fünf neue Produkte für die Premium-Serie. Neben dem MADI-Router präsentiert RME einen ADAT-Router sowie einen ADAT-Converter. Ein AES3-Router und ein AES3-Converter runden das Quintett ab.

Multi-Kanal-Übertragung mit „Twisted-Pair“-Ethernetkabeln

Über die RJ45-Ports lassen sich die neuen Router und Converter mittels konventioneller ‚Twisted-Pair‘-Netzwerkkabel verbinden. Die Verwendung von Ethernet-Leitungen für die Multi-Kanal-Übertragung bringt viele Vorzüge mit sich, die optische und koaxiale Kabel vermissen lassen. Beispielsweise sind bidirektionale Kommunikation zweier Geräte über ein- und dieselbe Leitung sowie integrierte Stromversorgung möglich. Hinzu kommt die einfache Verfügbarkeit der Ethernet-Kabel zu einem Bruchteil des Preises optischer Leitungen. Abhängig vom Kabeltyp können Entfernungen von bis zu 100 Metern überbrückt werden.

[​IMG]


Router für MADI, ADAT und AES 3 mit TFT-Display

Alle drei Router sind mit einem TFT-Display für eine übersichtliche Status-Anzeige ausgestattet. Sie besitzen zudem eine redundante Stromversorgung sowie USB-Ports für das Speichern von Einstellungen und das Aktualisieren der jeweiligen Firmware. Der MADI-Router besitzt vier Gruppen von je drei unterschiedlichen MADI-I/Os und fungiert als Patch-Bay und Formatwandler. Er bietet volltransparenten Betrieb von Port zu Port. Zudem kann er Ausgangssignale erzeugen, die aus Audiokanälen von verschiedenen MADI-Eingängen stammen. Der ADAT Router stellt acht optische ADAT-Eingänge, acht ADAT-Ausgänge und MADI-Anschlüsse für optische, koaxiale und MADI-‚Twisted Pair’-Verbindungen zur Verfügung. Sämtliche Audiokanäle können frei zwischen MADI und ADAT geroutet werden. Mit dem AES3-Router sind mehrfache AES3-MADI-Wandlungen sowie Routings pro Kanal möglich. Neben optischen, koaxialen und ‚Twisted Pair’ Ethernet-Verbindungen besitzt er vier 25-polige D-Sub-Ports für die jeweils 32 Eingänge und Ausgänge. Diese Anschlüsse können wahlweise auch für entweder 64 Audiokanal-Eingänge oder 64 Audiokanal-Ausgänge konfiguriert werden.

[​IMG]


ADAT- und AES3-Converter als Router-Ergänzung

Der ADAT-Converter ist als Erweiterung für die Router konzipiert. Er übersetzt die Signale von bis zu acht ADAT-Eingängen nach MADI TP – und ebenso von seinem MADI-Eingang zu den acht ADAT-Ausgängen. Auch der neue AES3-Converter fungiert als Erweiterung für die Router. Er kann ebenfalls MADI als 32 AES Audiokanäle senden und empfangen, oder - falls notwendig - 64 Audiokanäle senden beziehungsweise empfangen. Die RME MADI Premium Line wird in Deutschland und Österreich exklusiv durch Synthax vertrieben und ist ab Mitte des Jahres 2013 im Pro-Audio-Fachhandel erhältlich. Die Preise der einzelnen Modelle werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.