PreSonus bringt mit Studio One Education-Box das Tonstudio in die Schule

PreSonus fördert mit einem Education-Programm alle Schulen, die ihre Unterrichtsstätten mit Recording-Software ausstatten wollen.


PreSonus fördert mit einem Education-Programm alle Schulen, die ihre Unterrichtsstätten mit Recording-Software ausstatten wollen. So sollen Schulen über 2.500 Euro sparen können. Ab sofort und nur für kurze Zeit ist ein spezielles Education-Paket mit 11 Volllizenzen von Studio OneTM für Lehrer und Schüler bei Presonus-Aktionshändlern erhältlich.

[​IMG]

Die Education-Box ist für Schulen und Lehrer gedacht, die Themen wie „Musik aufnehmen“, „Songs produzieren“ oder „Homerecording“ anbieten und Unterrichts- bzw. Seminarreihen im Programm haben, die sich mit modernen Möglichkeiten von kreativer Musikproduktion sowie Podcasts beschäftigen.

Studio One von PreSonus ist für den Einsatz im Unterricht besonders geeignet, da sich das Konzept der einfachen Bedienung und Erlernbarkeit der neu konzipierten DAW-Software deutlich von anderen Software-Anwendungen unterscheidet soll (Digitale-Audio-Workstation, eine Software, die alle Funktionen für Aufnahme und Komposition von Musik mitbringt).
Das Drag & Drop-Design, die einfache Menüführung, ein optimierter Workflow und über 4 GB Musikmaterial und Loops machen laut Hersteller Studio One zum idealen Partner für Schulen und Lehrer.
Studio One Education-Box enthält insgesamt 11 Voll-Lizenzen (1 x Studio Pro für Lehrer und 10 x Studio One Artist für Schüler). Die Versionen sind vollständig upgradefähig, sodass bei Bedarf später einfach und kostengünstig auf eine andere Version des Programms gewechselt werden kann.
Die PreSonus Studio One Education-Box ist privaten und öffentlichen Musik- sowie allgemeinbildenden Schulen vorbehalten und ist für kurze Zeit zu einem Sonderpreis von 110,- EUR (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich.

Mehr zum PreSonus Education-Programm auf hyperactive.de

    1. Tutu 02.07.11
      Cleverer Schachzug!!!Hoffentlich kommt bald die 2.0 Version!