Information ausblenden

Nuendo 8 von Steinberg

Nuendo 8 wird auf der Game Developers Conference 2017 vorgestellt.

Schlagworte:

Zusammen mit Audiokinetic gewährt Steinberg auch in diesem Jahr auf der GDC in San Francisco einen ersten Einblick in die kommende Version der Post-Production und Game Audio Workstation Nuendo mit Optimierungen der Verbindung zur Audiokinetic Wwise Audio Middleware sowie verschiedenen neuen Tools für die Post-Production. Auf der Game Developers Conference 2017, die im Moscone Center in San Francisco, USA, stattfindet, wird Steinberg am Audiokinetic Stand (No. 524, Südhalle) die neue Nuendo Version zum ersten Mal öffentlich zeigen.

Steinberg hat Nuendo erstmalig zur Jahrtausendwende vorgestellt, um native Technologien mit einzigartigen Audio- und Surround-Funktionen für die Pro Audio Technologie bereitzustellen. Heute ist Nuendo der Mittelpunkt von Audio Production Studios auf der ganzen Welt und bietet spezielle Workflows und Features für professionelle Anwender in den Bereichen Post-Production und Game Audio.

Unter großem Beifall vieler Game Audio Producer, hat Steinberg in der letzten Nuendo Version Game Audio Connect eingeführt, eine Reihe neuer Tools für die Integration von Nuendo mit Audiokinetics Wwise Audio Middleware. Game Audio Connect ermöglicht das direkte Exportieren von Mixdowns zu Wwise und die Versionsverwaltung von Projekten mittels Perforce. Mit Nuendo 8 geht Steinberg jetzt den nächsten Schritt und erweitert diesen Funktionsbereich: Game Audio Connect 2 bietet einen interaktiven Musik-Workflow, indem komplette Kompositionen von Nuendo zu Wwise übertragen werden können, inklusive aller MIDI- und Audiospuren und den enthaltenen Cycle- und Cue-Markern. Dank der engen Zusammenarbeit der beiden Applikationen, kann Nuendo auch als MIDI-Editor für Wwise verwendet werden.

Das neue Direct Offline Processing mit Live!Rendering Funktion beschleunigt den Workflow in Nuendo 8 deutlich. Häufig verwendete Prozesse können jetzt zu einer offline PlugIn-Kette hinzugefügt werden, die in Echtzeit ausgeführt werden kann. Ein weiteres Highlight ist der Auto ReNamer, der automatisch alle Events mit neuen Namen versieht – eine weitere typische Anwendung für im Game Audio Bereich.

Nuendo 8 legt den Schwerpunkt auf Sound-Design und bietet dem User alle benötigten Tools für das Erstellen und Manipulieren von Audio. Das Sound Randomizer PlugIn erzeugt sofort verschiedene Variationen eines Sounds durch Änderung von Tonhöhe, Klangfarbe, Hüllkurve und Timing. Die neue Sampler-Spur ermöglicht es, per Drag & Drop eine Audio-Datei aus der MediaBay zu importieren und diese direkt chromatisch zu spielen und zu manipulieren. Ebenso enthalten sind der virtuell-analoge Retrologue 2 Synthesizer, HALion Sonic SE 3, über 80 Effektprozessoren, darunter der neue vollparametrische 8-Band EQ Frequency, eine umfangreiche Auswahl an Sounds aus der 2017er Hybrid Library von Pro Sound Effects sowie eine neu entwickelte Video-Engine, welche die bisherige QuickTime-basierte Engine ersetzt.

Senior Marketing Manager Timo Wildenhain kommentiert: „Wir freuen uns sehr, nächste Woche zusammen mit unseren Freunden von Audiokinetic auf der GDC vertreten zu sein und den Besuchern einen ersten Einblick in die kommende Nuendo Version zu geben. Auch wenn wir die Veröffentlichung von Nuendo 8 erst für Juni geplant haben, war es uns sehr wichtig, die neue Version bereits auf der GDC zu präsentieren. Weitere Events, auf denen Nuendo 8 bereits vor der Veröffentlichung zu sehen sein wird, werden folgen.“

Unter www.steinberg.net/nuendo findet man Informationen zu Systemlösungen und Services, die Steinberg rund um Nuendo anbietet.

Neue Features im Überblick
• Game Audio Connect 2
• Sound Randomizer
• Direct Offline Processing
• Auto ReNamer
• User Profile Manager
• ADR Optimierungen
• MixConsole History
• Sampler-Spur
• Neues Zonen-Konzept
• Neue Video-Engine
• Überarbeitete PlugIns und verbesserte Performance

Nuendo8_frequency.png

SunshineBurner und rkdk bedanken sich.