Information ausblenden

Novation Bass Station II - Klassiker-Synth wurde aufgepeppt

Musikmesse 2013


Auch Novation folgt dem Trend der analogen Synth-Revolution im lockeren Preissegment und präsentiert Bass Station II, die Neuauflage ihres Synth-Klassikers aus dem Jahre 1993. Dieser soll zwar noch mit den Genen des Originals arbeiten, jedoch von Grund auf mit neuer Synth-Engine ausgestattet sein und fetteren Klang rausgeben.

[​IMG]


Novation Bass Station II ist ein analoger Mono-Synth der mit drei Oszillatoren und einem zusätzlichen Sub-Oszillator arbeitet. Die Klangformung übernehmen zwei rein analog aufgebaute Filter, die neben der neuen Acid-Charakteristik auch die klassischen Tief-, Hoch- und Bandpässe mit bringen (12/24 dB). Ein Pattern-basierter Step-Sequenzer und ein Arpeggiator sorgen für den schnellen Spielspaß. Die Effekt-Sektion in Bass Station II ist ebenfalls vollständig analog und verfügt neben Distortion- auch Filter-Modulations-Effekte sowie einen zusätzlichen Filter-Overdrive für aggressivere und crunchigere Sounds. Zwei LFOs und zwei ADSR-Hüllkurven sind selbstverständlich auch mit dabei. Das 25-Tasten-Keyboard ist anschlagempfindlich und bietet zuweisbaren Aftertouch. Die Novation Bass Station II ist ab Juni 2013 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 529 Euro lieferbar.