NI veröffentlicht Alica Keys Piano

Instrumenten-Samples von Alicia Keys' persönlichem Yamaha™ C3 Neo Konzertflügel


Zusammen mit dem dänischen Sample-Spezialisten Thomas Skarbye (bekannt unter dem Firmennamen Scarbee) und dem Impuls-Response-Experten Ernest Cholakis erschuf Alicia Keys ein Software-Piano mit dem für sie typischen souligen Sound. Laut Native Instruments ist es das einzige virtuelle Piano, das ihren hohen professionellen Ansprüchen gerecht wird. Jetzt ist dieses einmalige Instrument der vielfachen Grammy-Gewinnerin für jeden erhältlich!

[​IMG]
Für ALICIA'S KEYS wurde sie selbst beim Spielen in ihrem eigenen Studio aufgenommen, betreut von der Tontechnikerin ihres Vertrauens, Ann Mincieli.

Im folgenden Video spricht Superstar Alicia Keys über ihr neues Software-Piano, das den Sound ihres Flügels in Perfektion reproduziert. Das Video wurde in ihrem "Oven Studio" in New York City aufgenommen.

Weitere Infos unter http://www.native-instruments.com

    1. noisefloor 12.03.10
      Das macht es noch gruseliger ;) Gerade mal in die Demos auf der NI Seite reingehört. Bestätigt leider meinen Eindruck: Es ist nix besonderes oder etwas, auf das der Markt gewartet hat. Schade drum...
    2. Cloudbuster 12.03.10
      @ noisefloor Vielleicht vbersucht man ja mit dem rosa Nagellack 'ne (potentielle) weibliche Käuferschaft zu erreichen. Elton John wird es vermutlich auch mögen ;-)
    3. noisefloor 12.03.10
      Bei dem Video kommt man auf den Gedanken, dass NI die Stimme der Dame anstelle des Pianos gesamplet haben. Die redet und redet und man hört so gut wie nix spannendes von diesem Instrument. Insgesamt tolles PR-Produkt, aber sonst nix besonderes. Es gibt bereits einige Piano-VSTi und die sind sehr gut. Der Markt für neue ist da recht dünn. Daher muss bei diesem Produkt wohl der tolle Name ziehen. Und nebenbei: Welcher Mensch hat die denn geritten, dem Ding eine transparent-pinke Oberfläche zu verpassen? Das sieht ja gruselig aus!
    4. magnazeon 02.03.10
      Klingt nicht schlecht... ...aber auch nicht gut. Nicht so, dass man ein a-ha-Erlebnis bekommt beim hören. Da gibt es m.E. weitaus besseres.
    5. schlossi 02.03.10
      Danke djstean, ist uns wohl durchgerutscht! Wir haben es soeben geändert.