Information ausblenden

NEWS: VST SDK 3.7

Steinberg stellt das neue VST SDK in Version 3.7 vor

Schlagworte:

Eine neue Iteration des Virtual Studio Technology (VST) Software Developer Kit (SDK) mit vielen neue Möglichkeiten sowohl für Entwickler als auch für Host-Anwendungen, Audio-Plug-ins und virtuelle Instrumente ist ab sofort verfügbar.

Bildschirmfoto 2020-07-31 um 18.11.07.png

VST 3.7 bietet zahlreiche Neuerungen in Bezug auf das SDK-Interface, wodurch ein vollkommen neues Level der Integration zwischen Host und Plug-ins erreicht werden kann. Dazu zählt auch der neue VST 3 Project Generator, eine optimierte Dokumentation sowie Support für MIDI 2.0 und die Entwicklung kompatibler Plug-ins für die neuen ARM-basierten Apple Silicon Chipsätze.

Der bereits 1996 eingeführte VST-Standard ergänzt Windows- und macOS-basierte Systeme um eine Studio-Umgebung, welche die Integration von virtuellen Effektprozessoren und Instrumenten in jede VST-kompatible Host-Applikation ermöglicht. Zudem wachsen die durch VST gebotenen Möglichkeiten aufgrund des offenen Standards stetig.

Im Jahr 2008 ebnete die Veröffentlichung von VST 3 den Weg für Features wie multiple MIDI-Ports, Surroundsound-Anwendungen sowie die Nutzung von Sidechain-Funktionalität. Seitdem wurde Version 3 um viele neue Features ergänzt, was eine wachsende Akzeptanz in der gesamten Branche zur Folge hatte.

VST 3.7 führt den VST 3 Project Generator ein, mit dem der Einstieg in die Welt der VST- Entwicklung noch einmal erleichtert werden soll. Der VST 3 Project Generator erlaubt VST-3-Plug-in-Projekte mit nur wenigen Klicks zu generieren, um diese dann anschließend als Code-Skelett für die Weiterentwicklung mit Xcode oder Visual Studio zu nutzen.

Die VST-SDK-Dokumentation wurde grundlegend erweitert und steht nun auch komplett online zur Verfügung. Die detaillierte Dokumentation stellt umfassende Informationen für die Plug-in-Entwicklung bereit, darunter viele Tutorials mit zahlreichen Beispielen für Einsteiger und erfahrene Entwickler.

Der von MMA (MIDI Manufacturers Association) angekündigte MIDI-2.0-Standard wird von VST 3 bereits weitreichend unterstützt. Eine detaillierte Dokumentation über die Einbindung der mit MIDI 2.0 eingeführten Verbesserungen für VST 3 ist über die Steinberg Developer Resource verfügbar. Ebenfalls neu ist der Support zur Entwicklung von ARM-basierten Apple-Silicon-Chipsatz- kompatiblen Plug-ins.

Verfügbarkeit
Das SDK lässt sich lizenzfrei verwenden und ist als Download über die Steinberg-Website erhältlich.

Vast, jet2, Buanna und 5 andere bedanken sich.