Information ausblenden

NEWS & UPDATE: United Plugins - Front DAW 1.6

Jetzt mit Output Fader


United Plugins stellt die neue Version 1.6 von Front DAW vor. Der vielfache Wunsch einen Output-Fader als zusätzlichen Parameter zur Verfügung zu haben, wurde in diesem Update mit integriert. Ab Version 1.6 kann die Ausgangslautstärke des Plugins geregelt werden. Front DAW soll als allererstes Plugin auf jeder Spur verwendet werden. Das Plugin fügt Gain und eine subtile Sättigung hinzu. Es gibt drei Arten der analogen Vorverstärkersimulation.

Front_DAW.jpg
Quelle: United Plugins

Der digitalen Welt mit ihrer Klarheit und Genauigkeit fehlt ein gewisser Vibe aus alten Zeiten. Aus diesem Grund trat der englische Produzent und Remixer Greg Brimson an United Plugins heran, mit seiner Idee für ein Plugin, das als “analoge Eingangstüre” jedem Kanal einen analogen Klang verleihen soll.

VARM ist eine Technologie, die auf der Kenntnis des chaotischen Verhaltens und der Zufälligkeit der analogen Welt basiert. Dank VARM verhält sich jede Plugin-Instanz etwas anders. VARM modelliert die Zufälligkeit der subtilen Unterschiede der Werte der elektrischen Teile - genau wie in den realen elektrischen Einheiten und den realen Konsolenkanälen.

Die BR/US/GE-Tasten stehen für drei Arten von Analogschaltungen. BR steht für klassische britische Konsolen, US steht für legendär druckvollen Klang im amerikanischen Stil. GE simuliert eine samtig klingende, farbenfrohe deutsche Vintage-Röhrenkonsole.

Durch Drehen des Mojo-Reglers kann der Sättigungsgrad bestimmt werden. Der Effekt ist eher subtil und sanft, da die Front DAW für den gleichzeitigen Einsatz auf vielen Spuren gedacht ist. Mit der verwendeten Modellierungstechnologie soll Front DAW sehr CPU-freundlich sein. Front DAW ist so konzipiert, dass eine Verwendung auf jeder einzelnen Spur möglich sein soll. Das Plugin verwendet eine interne 64-Bit-Audioverarbeitung und kann mit 192 kHz oder sogar noch höher zurecht kommen.

Die intelligente Art und Weise, wie das Plugin sich die DAW integriert soll sicherstellen, dass bei der Automatisierung der Parameter keine Klicks oder unerwünschte Geräusche entstehen. Die Instanzen sollen Latenzen ausgleichen und sich im Hintergrund synchronisieren.

Preis und Verfügbarkeit
Die aktuelle Version von Front DAW ist bereits verfügbar.
Der reguläre Preis liegt bei 49€. Aktuell wird das Plugin für 39€ angeboten.