Information ausblenden

NEWS: Modal Electronics - COBALT8

8-Voice Extended Virtual-Analogue Synthesizer


Der britische Synthesizer-Hersteller Modal Electronics kündigt die Verfügbarkeit von COBALT8 an. COBALT8 ist ein achtstimmiger erweiterter VA (Virtual-Analog)-Synthesizer, der als Innovation traditionelle und völlig neue Klangtexturen im analogen Stil in die moderne Musikkreation und -produktion einbringen will. Ein ausgeklügeltes Synthesekonzept mit zwei Oszillatorgruppen mit wählbaren Algorithmen und in sich geschlossenen Elementen, die mehrere Oszillatormodulationen ermöglichen, ein völlig neues 4-poliges morphbares Ladder-Filter mit schaltbaren Konfigurationen, eine beispiellose Modulation und vieles mehr soll die Möglichkeiten seiner analogen Vorfahren weit übertreffen.

COBALT8.jpg

COBALT8 baut auf der Tradition warmer und druckvoller Synthesizer-Sounds im analogen Stil auf. Mit bis zu 64 hochauflösenden VA-Oszillatoren mit erweiterter Drift - bis zu acht für jede seiner acht echten polyphonen Stimmen - erschließt COBALT8 auf kreative Weise das volle Potenzial analoger Wellenformen. Die beiden unabhängigen und in sich geschlossenen Osc (Oszillator)-Gruppen umfassen Sinus-, Puls-, Dreieck- und Sägezahn-Wellenformen sowie 34 einzigartige Algorithmen, die komplexe analoge Synthesetechniken, integrierte Kreuzmodulation (Sync, Ringmodulation und mehr), PWM (Pulsweitenmodulation), glattes Morphing zwischen VA-Wellen, Bit-Crushing und gefiltertes Rauschen ermöglichen. Algorithmus1 und Algorithmus2 verfügen jeweils über ein zugehöriges, einfach zu bedienendes Reglerpaar - A1 und B1, A2 und B2 -, das entsprechend dem jeweiligen Algorithmus oder Charakter ausgewählt wurde und die Leistung traditionell komplexer Oszillatormodulationen oder -prozesse spontan zur Verfügung stellen kann.

Zusätzlich zu der innovativen Oszillatormaschine hat Modal Electronics einen völlig neuen 4-poligen Morphable Ladder Filter mit Cutoff- (Frequenz), Res- (Resonanz) und Morph-Reglern hinzugefügt. Die drei dedizierten Hüllkurvengeneratoren von COBALT8 für Filter (FEG), Amplitude (AEG) und Modulation (MEG) sind alle unabhängig voneinander oder gleichzeitig zugänglich, wobei negative (umgekehrte) Versionen für die Modulations- und Filterhüllkurven zur Verfügung stehen, die eine umfassende Kontrolle über Dynamik und Ausdruck ermöglichen. Umschaltbare Hüllkurventypen bieten mehr Möglichkeiten zur Anpassung an bestimmte Klangzwecke. Die drei LFOs (Low Frequency Oscillators) können mit Hilfe der ausgeklügelten Modulationsmatrix mit acht zuweisbaren Modulationsslots und vier zusätzlichen festen Modulationsroutings mit 12 Modulationsquellen und 55 Modulationszielen an eine Vielzahl von Zielen geroutet werden, was eine einfache Zuweisung komplexer Routings unterstützt.

Der integrierte 512-Noten-Echtzeit/Step-Sequenzer (Seq) bietet vier leistungsstarke Animationsspuren - Anim1, Anim2, Anim3 und Anin4 -, mit denen komplexe melodische Muster komponiert und erstellt werden können. Sein polyphoner 64-Noten Stepmodus (mit acht Noten pro Step) ermöglicht eine einfache Stepeingabe für Noten- und Animationswerte. Mehrere Sequenzer-Triggermodi in Verbindung mit dem integrierten Arpeggiator (Arp) - programmierbar bis zu 32 Schritte mit Pausenfunktion (und bis zu 2.048 Schritte vor der Wiederholung) - sowie andere phantasievolle Funktionen (wie Akkordhaltung, Umkehrungen, Transponierung, Sustain und Latch) tragen alle dazu bei, die Spielbarkeit von COBALT8 weiter zu verbessern.

Für COBALT8 wird ein roadtaugliches Stahl- und Aluminiumgehäuse sowie ein FATAR TP/9S 37-Tasten-Keyboard in Standardgröße verwendet. Die anschlagdynamischen Tasten selbst unterstützen Aftertouch und bieten eine geschmeidige Mechanik, mit der sich auch kraftvolle Darbietungen umsetzen lassen. COBALT8 unterstützt MPE (MIDI Polyphonic Expression). Die 29 Endlos-Drehgeber (mit Echtzeit-CC), 24 Tasten und ein "verriegelbarer" vierachsiger Joystick (zuweisbar an eine Vielzahl von Modulationszielen) bieten direkte taktile Kontrolle über alle wichtigen Parameter zur Klanganpassung und -änderung. Ein großes 1,54-Zoll-OLED-Display gibt ein visuelles Feedback. Glide/Portamento (sowohl im Legato- als auch im Staccato-Modus) und mehrere - Mono, Poly, Unisono (2, 4 und 8) und Stack (2 und 4) - Tastaturmodi stehen ebenso zur Verfügung wie die Steuerung der Stereobreite.

COBALT8_rear.jpg

Mit den drei unabhängigen und vom Benutzer konfigurierbaren DSP-gesteuerten Effekt-Engines (FX1, FX2 und FX3) lassen sich Sounds leicht umgestalten, wobei eine ausführliche Programmierung zur Verfügung steht. Die 11 verfügbaren Algorithmen fügen Charakter und Tiefe hinzu: Chorus, Flanger (Pos), Flanger (Neg), LoFi, Ping-Pong Delay, Phaser, Reverb, Rotary, Stereo Delay, Tremolo und X-Over Delay. 300 der insgesamt 500 Patches sind sofort einsatzbereit und mit Werkskreationen gefüllt. Die acht 'Quick Recall'-Slots sind jederzeit über die Frontplatte zugänglich und ermöglichen das schnelle Laden von Lieblingspatches.

COBALT8 kann durch die Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten in nahezu jedes Live-Performance- oder Studio-SetUp eingebunden werden: zwei Audioausgänge, ein Stereo-Kopfhörerausgang, ein Stereo-Audioeingang (mit der Möglichkeit, eingehende Signale durch die Effekte zu leiten), Expression- und Sustain-Pedalanschluss, analoge Clock-Sync-In- und Sync-Out-Anschlüsse (entsprechend der Teenage Engineering/Korg-Spezifikation konfiguriert), MIDI-In- und MIDI-Out-DIN-Anschlüsse und auch eine klassenkonforme USB-MIDI-Verbindung zu einem Host-Tablet oder Computer stehen zur Verfügung.

Die eigenständige und kostenlose ModalApp für MacOS (10.10 oder höher), Windows (8 oder höher), iOS (12 oder höher), iPadOS (13 oder höher) und Android (6 oder höher) steht auch als Plugin für die Formate VST3/AU-MacOS (10. 10 oder höher) und VST3 Windows (8 oder höher) zur Verfügung. Mit der App bzw. dem Plugin kann bequem an der Bearbeitung, Erstellung und Verwaltung von Klangformungs- und Performance-Parametern, Patches und Sequenzen gearbeitet werden.

COBALT8_App.jpg

Preis und Verfügbarkeit
COBALT8 soll ab November 2020 für etwa 634 € (inkl. MwSt.) erhältlich sein.

Weitere Informationen gibt es auf der Herstellerseite.


Bassy und Buanna bedanken sich.