Information ausblenden

NEWS: Hit’n’Mix Infinity 4.7

Atomic Audio Editor mit überarbeiteter Benutzeroberfläche und verbesserten Bearbeitungsfunktionen


Hit'n'Mix Ltd, der Hersteller von PhotoScore und AudioScore, kündigt die neue und verbesserte Version Hit'n'Mix Infinity 4.7 an. Hit’n’Mix ermöglicht Audiomaterial mit den tatsächlichen Noten, Obertönen und ungepitchten Klängen zu bearbeiten. Ohne die schwierige Bearbeitungen von Wellenformen und Frequenzspektren soll sich die Bearbeitung von Audiomaterial wie ein MIDI-Editing anfühlen. Somit richtet sich die Software an Musikproduzenten, Remixer, Sounddesigner, Toningenieure oder Audio-Postproduktionsprofi.

HMInfinity470ScreenShot-1-2048x1152.png

Hit'n'Mix Infinity 4.7 bietet eine Vielzahl neuer Funktionen und Verbesserungen, darunter eine überarbeitete Benutzeroberfläche und eine umbenannte Sound-Palette, die als permanente Symbolleiste neben Audioshop implementiert wurde. Einfacher Zugriff auf den Noten-Editor, den Akkord-Creator und andere neue Tools, verbesserte RipScript-Funktionen, ein neues Ebenen-Panel und andere optimierte Verbesserungen bei Bearbeitung, Ripping, Wiedergabe und Audioverarbeitung machen die Version 4.7 zu einem umfangreichen Update.

Dieses Upgrade will die massiven Zeit- und Arbeitsersparnisse, die Hit'n'Mix Infinity bereits bietet, nochmals verstärken. Hit’n’Mix soll sich für automatische, manuelle und kreative Zeit-, Tonhöhen- und Lautheitsbearbeitung und Bereinigung von Gesang, Instrumenten, Dialogen und Soundeffekten eignen.




Hit’n’Mix Infinity 4.7

  • Eine vollständig überarbeitete Benutzeroberfläche - mit einer neuen und verbesserten Klangpalette, Audioshop mit erweiterten Werkzeugen zum Zeichnen von Klängen und zur Bearbeitung von ungepitchten Klängen, Noteneditor, Akkorderfinder und mehr - alle über eine integrierte Symbolleiste leicht zugänglich.

  • Intuitivere Bearbeitungsfunktionen - Benutzer können “Rips” reparieren oder neue “Rips” aus einer Kombination von Audioclips schnell erstellen.

  • Neue Ebenentafel - bietet jedem Audioprofi die Flexibilität, jeden beliebigen Ton oder jedes beliebige Instrument zu schichten und zu mischen.

  • Verbesserungen bei Bearbeitung, Rippen, Wiedergabe, Workflow und Audioverarbeitung.

Preise und Verfügbarkeit

Der Preis für Hit’n’Mix beträgt 339€.
Weitere Informationen gibt es auf der Produktseite.


System Voraussetzungen

  • Minimum: 2 Core 2.5GHz Prozessor, 6 GB RAM

  • Empfohlen: 6+ Core HT (Hyper-Threading) Prozessor, 12+GB RAM

  • Optional: InfinityLink AudioSuite Plugin benötigt Pro Tools 12.8.2 (macOS) / 12.2 (Windows) oder höher.


Bassy bedankt sich.

    1. sincap 23.06.20
      Klingt ganz schön krass!!