Information ausblenden

NEWS: Expressive E - Osmose

Hardwareinstrument mit Augmented Keyboard Action (A.K.A.) Tastatur und EaganMatrix Soundengine von H

Schlagworte:

Expressive E stellt vor einigen Tagen Osmose vor. Osmose ist ein neues Hardwareinstrument. Das Tasteninstrument kombiniert eine von Expressive E eigens entwickelte Tastatur, genannt Augmented Keyboard Action (A.K.A.), mit der leistungsstarken EaganMatrix Soundengine von Haken Audio.

osmose06.png


Osmose erweitert die Spielerfahrung über eine Palette intuitiver Gesten, die es erlauben. Dabei soll es Expressive E wichtig gewesen sein, dass Musiker ihre an Tasteninstrumenten erlernten Fähigkeiten nicht aufgeben müssen, sondern diese im Gegenteil sogar erweitern können.





Statt dem bloßen Anschlagen und Loslassen einer Note, wie es bei herkömmlichen Tasteninstrumenten der Fall ist, kann bei Osmose jede einzelne Note über deren gesamte Dauer kontinuierlich in all ihren Klangeigenschaften direkt über die Taste artikuliert werden. Ermöglicht werden die neuen Spielweisen durch einen eigens von Expressive E entwickelten, patentierten Mechanismus, genannt A.K.A. Augmented Keyboard Action.



Osmose verbindet traditionelle Handwerkskunst mit moderner Technologie und sei das Ergebnis von über 7 Jahren Forschung und Entwicklung sowie der engen Zusammenarbeit mit renommierten Künstlern. Die A.K.A.© in Osmose soll so nuanciert auf die Eingaben des Spielers reagieren, wie man es bisher nur von akustischen Instrumenten kennt.

Merkmale:

  • Angenehmer Druckwiderstand - Um präzise Eingaben bei gleichzeitig natürlichem Keyboardspiel zu ermöglichen, wurde der physische Widerstand beim Drücken der Taste sorgfältig kalibriert und feinjustiert.

  • Tiefer Tastenhub - Um das Spielgefühl traditioneller Keyboards zu bewahren, bietet die Mechanik genügend echten Regelweg für jede der Spieldimensionen.

  • Hohe Auflösung - Um mit höchster Präzision jegliche Performance in Sound umsetzen zu können, registrieren Sensoren die Position einer jeden Taste zu jedem Zeitpunkt im Submillisekundenbereich mit extrem hoher Auflösung.
  • Drei Spieldimensionen in jeder Taste

Die Augmented Keyboard Action schafft mit Hilfe dreier Spieldimensionen eine natürliche Verbindung zwischen den physischen Bewegungen des Spielers und dessen musikalischem Ausdruck:

  • Polyphonic Pitch Control - Vibratos und Pitchbendings können intuitiv über das seitliche Auslenken einer Taste gespielt werden.

  • Polyphonic Initial Pressure - Durch die Empfindlichkeit der A.K.A. Technologie kann bereits die leichteste Berührung einer Taste einen Klang auslösen. Osmose bietet denselben Tastenhub wie traditionelle Keyboards, ermöglicht aber erstmals die feinauflösende, kontinuierliche Kontrolle über den gesamten Regelweg.

  • Ultra-Dynamic Polyphonic Aftertouch - Osmoses A.K.A. Tasten haben einen tiefen und reaktionsfreudigen Aftertouch.

Osmose behält den traditionellen Formfaktor der Keyboardtastatur bei, um die traditionelle Spielweise zu unterstützen und Musikern die Möglichkeit zu bieten, sich an die neuen Spieloptionen zu gewöhnen. Aus diesem Grund lässt sich die Ansprache und Empfindlichkeit der drei neuartigen Spieldimensionen binnen Sekunden über die Regler direkt am Instrument an die jeweilige Situation und Bedürnisse anpassen.

Als ideale Lösung bot sich für Expressive E eine Partnerschaft mit Haken Audio an. Haken Audios EaganMatrix Soundengine wurde vom ersten Tag an für Instrumente konzipiert, die kontinuierlich in Echtzeit auf Gesten des Spielers reagieren. Osmose ist das erste Tasteninstrument, das von Haken Audio als qualifiziert befunden wurde, deren ausdrucksstarke Synthengine mit überzeugender Präzision zu kontrollieren. Bislang war die EaganMatrix Besitzern des Haken Audio Continuum Fingerboards oder des ContinuuMinis vorbehalten.

EaganMatrix verbindet mehrere Arten digitaler Klangsynthese in einer äußerst flexiblen, modularen Architektur. Es stehen u.a. Physical Modeling, aber auch additive, subtraktive, FM, virtuell-analoge, granulare und spektrale Synthese zur Verfügung. Osmose wird mit einer großen Library an EaganMatrix Sounds ausgeliefert, die speziell für das Zusammenspiel mit Osmoses A.K.A. Technologie designt wurden. Jedes Preset setzt die Eingaben des Spielers auf der dreidimensionalen Spielmechanik in Artikulationen wie Strumming, Vibrato, Legato, Dynamiklayer und vieles mehr um.

Direkt am Instrument stehen mehrere Makroregler zur Verfügung. Mit diesen lassen sich globale Klangparameter eines Presetsounds ändern, ohne dafür den Editor am Rechner zu benötigen. Neben den Makroreglern lassen sich auch ein Modulationslider sowie zwei Eingänge für Expressionpedale nutzen, um globale Klangparameter zu beeinflussen. Direkt am Instrument können auch zwei Sounds als Layer oder Split miteinander kombiniert werden.





Kontrolle externer Synths
Osmose ist ein eigenständiger polyphoner Synthesizer und kann wenige Sekunden nach dem Anschalten bespielt werden, ohne dass dafür externe Hardware benötigt wird.

Gleichzeitig kann Osmose auch als MIDI-Controller für andere Hardware- und Softwareinstrumente dienen. Dabei wird der herkömmliche MIDI Standard, aber auch MPE und MPE+, polyphoner Aftertouch, sowie Multichannel MIDI unterstützt. Globales Pitch Bend lässt sich bei Bedarf von jeder Taste auslösen.

Alle Einstellungen zur Nutzung von Osmose als Standalone-MIDI-Controller sind direkt über das Instrument zugänglich, ohne dass dafür ein Computer angeschlossen werden muss.




Produktmerkmale

  • Tastatur: 49 Tasten in Normalgröße mit A.K.A. Technologie für dreidimensionale, kontinuierliche Steuerung

  • Polyphonie: Bis zu 24 Stimmen mit Layer und Split

  • Bedienpanel: 8 Encoder, 9 Tasten, Pitch- und Modulationfader, großes, farbiges LC-Display

  • Pedaleingänge: 2 kontinuierliche Pedaleingänge, jeglichem Synthparameter zuweisbar (auch Sustain oder Sostenuto)

  • MIDI: MIDI In, MIDI Out/Thru, USB Type B

  • Audio: 24-bit D/A Wandlung, 1x 6,3mm Klinke-Stereo-Kopfhörerausgang, 2x 6,3 mm Klinkenausgänge als Stereoausgang.

  • Software: Continuum Editor (erhältlich für macOS und Windows) erlaubt das Editieren und Erstellen eigener EaganMatrix Sounds, wobei jede der drei Spieldimension der A.K.A. beliebigen Parametern zugewiesen werden kann.

Reservierung ab sofort möglich
Osmose ist ab sofort vorreservierbar. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1799€ inkl. MwSt.

Für Early Adopters bietet Expressive E bis zum 31.12. 40% Rabatt (1079€ statt 1799€).

Für jede Vorreservierung wird eine Anzahlung von 299€ fällig, mit der ein Platz auf der Warteliste gesichert wird. Der Restbetrag muss erst bei Auslieferung im Sommer 2020 beglichen werden.

Tim_909 und rkdk bedanken sich.

    1. Tim_909 04.12.19
    2. technoreinhard 03.12.19
      test
    3. technoreinhard 03.12.19
      Was ich mich frage: Welche Controller-Codes schickt der raus, um damit externe Synths zu steuern? CV sicher nicht, oder darf man das Stichwort "DAC" so verstehen?
    4. rkdk 03.12.19
      Mit der, ja nun mal konstruktionsbedingt, sehr schwammig spielbaren Schaumstofftastatur des Seabord kam ich nie klar, trotz mehrmaliger Versuche.
      Das hier ist die richtige Richtung - klasse!
      L0rdVetinari bedankt sich.
    5. Tim_909 03.12.19
      Inder Tat ich find's jetzt auch nicht teuer, vor allem weil es eine wirkliche Neuheit auf dem Markt ist, in die viel Entwicklungsarbeit gesteckt wurde und grade mit der integrierten Klangerzeugung sehe ich da eher Vergleiche in Richtung Nord oder Korg Kronos ... ist halt ein eigenständiger Synthesizer, den man auch noch als Controller nutzen kann und dessen Controller Möglichkeiten weit über die eines gemeinen Masterkeyboards hinausgehen
      L0rdVetinari bedankt sich.