Information ausblenden

NEWS & DEALS: Black Lion Audio

Boutique-Technik mit klassischem Vibe zum Jahresausklang günstiger


Black Lion Audio bietet zum Jahresende 2020 ausgesuchte Geräte mit 10 Prozent Rabatt an. Seit 2007 stellt Black Lion Audio neben Modifikationen von High-End-Geräten auch eigene Produkte her, die sich durch klassischen Chicago-Sound bei höchster Fertigungs- und Audioqualität auszeichnen. Highlights des Jahres 2020 sind die Mikrofonvorverstärker B12A MKIII und B 173 MKII, die sich an amerikanischen und britischen Klassikern orientieren, sowie der Bluey-Kompressor. Während sich die beiden Preamps an amerikanischen oder britischen Vorbildern orientieren, basiert der Bluey konkret auf einem besonderen Schatz aus den Ocean Way Studios, der Chris Lord-Alge als Vocalprozessor dient. Die Weihnachts-Rabattaktion bezieht sich auf den Vierfach-Mikrofonpreamp B12A Quad und das 500er-Einschubrack PBR-8. Die Aktion läuft bis zum 08. Januar 2021.








Über Black Lion Audio
Vom Blues der 1940er Jahre über die Punk- und New Wave Szene der 80er bis hin zur Neuzeit: Die US-Metropole Chicago hatte schon immer einen ganz eigenen Stil und ihren eigenen „way of life“. So ist es nur passend, dass sich im Jahr 2006 genau hier eine Gruppe kreativer Ingenieure zusammenfand, um die High-End-Geräte der ortsansässigen Studios mit intelligenten Modifikationen noch weiter zu perfektionieren. Black Lion Audio war geboren. Dabei beschränkte sich das junge Team nicht auf den Austausch einzelner Bauteile, sondern hatte stets das große Ganze im Blick: Analoge Signalverarbeitung, Digitalwandlung, Stromversorgung – alles hat Einfluss auf den Klang und alles kann nachhaltig verbessert werden. Die Wirksamkeit der Modifikationen sprach sich schnell herum und so fanden sich die modifizierten Geräte von Black Lion Audio binnen kürzester Zeit bei Grammy-Gewinnern und in namhaften Studios von LA über Nashville bis New York City. Der nächste Schritt war die Entwicklung eigener Produkte, in die einerseits die umfangreiche Erfahrung mit historischen und modernen Geräten sowie andererseits die aus intensivem Kundenkontakt gewonnenen Erkenntnisse über die Bedürfnisse des modernen Produktionsalltags einflossen.

Premium-Operationsverstärker, handgewickelte Übertrager und erstklassige Kondensatoren an allen Ein- und Ausgängen sind dabei nur ein kleiner Teil dessen, was den faszinierenden Sound der Komponenten aus Chicago ausmacht. Darüber hinaus richtet das Entwicklerteam seit jeher sein Augenmerk besonders auf eine stabile Stromversorgung – denn nur so können die High-End-Bauteile im Signalpfad ihr volles Leistungspotential entfalten. Seit 2019 ist die saubere und zuverlässige Stromversorgung von Black Lion Audio auch separat erhältlich: Der PG1 kombiniert die Filterung des Netzstroms mit umfangreichen Sicherungsfunktionen und ist vor allem mit dem Ziel entwickelt worden, den besten Sound aller angeschlossenen Komponenten zu erreichen.

Black Lion Audio widmete sich bereits bei frühen Modifikationen der Analog-Digitalwandlung: Die Stromversorgung wurde entkoppelt und klangbestimmende Bauteile ausgetauscht. Einer der wichtigsten Faktoren jedoch ist der digitale Taktgeber, dessen Stabilität die Qualität der Signalübertragung entscheidend mitbestimmt. Die sorgfältig entwickelte Clock war das Herzstück unzähliger Modifikationen und kam 2007 als erstes eigenständiges Gerät auf den Markt. Mit der Microclock MKI ließen sich kleine und große Digitalsysteme durch einen unbestechlichen und damit jitterfreien Takt effektiv verbessern.


2020 stellte das Entwicklerteam aus Chicago Überarbeitungen seiner Mikrovorverstärker vor. Während der B173 MKIII auf einer britischen Schaltungs-Topologie mit ihrem runden und warmen Sound basiert, liefert der B12A MKIII die knackige Umsetzung klassischer amerikanischer Mischpulte. Mit einer Vorverstärkung von bis zu 70 dB und einem Signal-Rauschabstand an der Grenze des Machbaren sind die beiden neuen Mic-Preamps zuverlässige Spielpartner im Studioalltag.

Der Bluey widmet sich dem vielleicht berühmtesten FET-Kompressor der Studiogeschichte. Pate stand das Lieblingsgerät von Produzenten-Legende Chris Lord-Alge, an dem einige nachträgliche Modifikationen vorgenommen wurden. Der Kompressor aus den Ocean Way Studios in LA wurde erstmals akribisch analysiert und in einem Seriengerät umgesetzt. Auch wenn Chris Lord-Alge sein Original hauptsächlich für Vocals einsetzt, ist der Bluey nicht zuletzt durch seine integrierte Dry-Wet-Überblendmöglichkeit für unkomplizierte „New-York“-Parallelkompression ein universelles Arbeitspferd, das sich trotz seiner eigenen eleganten Klangsignatur für alle Formen der Dynamikbearbeitung gleichermaßen eignet.

Sonderaktion

Black Lion Audio bietet zum Jahresende 2020 eine noch attraktivere Möglichkeit, das eigene Studio mit druckvollem High-End-Sound aus Chicago aufzuwerten. Ab sofort können der Vierfach-Mikrofonvorverstärker B12A Quad sowie das 500er Einschubrack PBR-8 mit einem Preisvorteil von 10 % erworben werden.

Der B12A Quad verstärkt Mikrofone mit bis zu 70 dB und orientiert sich an klassischen amerikanischen Studiokonsolen, deren knackiger, akkurater Sound auf unzähligen Hits zu hören ist.
b12aquad_0.jpg b12aquad_2.jpg

Das PBR-8 ist ein 500er-Einschubrack: Die stabile Stromversorgung sorgt für beste Arbeitsbedingungen der installierten Module und die integrierte TT-Phone-Patchbay ermöglicht hohen Komfort bei der Änderung von Effektreihenfolgen.
pbr8front2-0005.jpg pbr81back-0003.jpg

Die Sonderaktion läuft bis einschließlich 08. Januar 2021.