Neues Betriebssystem Version 1.5 für Korg Kronos

Neues Betriebssystem Version 1.5 für Korg Kronos mit vielen Highlights


Das neue Betriebssystem KRONOS v1.5 macht die brandaktuelle KORG KRONOS Music Workstation jetzt noch heißer. Neue innovative Entwicklungen erlauben es jetzt noch mehr Sounds und Samples auf einmal zu laden, unterstützen den Anschluss für KORGs USB Pad Controller wie z.B. die nanoPAD2 und bieten die Möglichkeit zusätzlichen RAM-Speicher zu installieren.

[​IMG]


KRONOS v1.5 unterstützt auch die KRONOS-Editor- und Plug-in Editor-Software mit Editor-/ Librarian-Funktionen für Mac OSX- und Windows-Plattformen, sowie die Kompatibilität mit gängigen DAW Software-Produkten. Das Update ist kostenlos für alle registrierten KRONOS-Besitzer und wird Mitte Oktober 2011 auf der Herstellerseite www.korg.com / kronos zum Download zur Verfügung stehen.

Highlights des Betriebssystems KRONOS v1.5
  • 7 zusätzliche Programm-Bänke mit 896 zusätzlichen Programm-Speicherplätzen für eigene Sounds.
  • 7 neue Bänke an Wave-Sequenzen und Drum Kits für den Einsatz in den neuen Programm-Bänken
  • Die maximale Anzahl für RAM-Samples und Multisamples sowie die Anzahl der zur Verfügung stehenden Indizes wurde vervierfacht um mehr Multisamples und Samples auf einmal laden zu können.
  • Unterstützt den Input von USB MIDI Controllern für das Spielen von KRONOS-Sounds mit einem USB MIDI Controller
  • Direkte Unterstützung für die Auswahl sowie das Ansteuern von KRONOS-ChordPads mit Hilfe von mit Pads ausgestatteten KORG USB-Controllern wie z.B. dem nanoPAD, dem nanoPAD2 und der KONTROL Serie
  • Möglichkeit zur Erweiterung des RAM-Speichers für mehr als doppelt soviel Platz für EXs- und RAM-Samples (ca. 2,2 GB max.)
  • Ermöglicht die Nutzung der KRONOS Editor- und Plug-in Editor Software (erhältlich ca. November 2011)

7 zusätzliche USER-Programm-Bänke
KRONOS v1.5 erweitert KRONOS um sieben weitere User-Programm-Bänke inkl. zusätzlichen Wave-Sequenzen und Drum Kits für die individuelle Nutzung. Benannt mit USER-AA bis USER-GG sind die neuen Bänke leicht von der Front-Panel-Hardware durch gleichzeitiges Drücken von INT- und USER-Tasten zu erreichen. Um z.B. die USER-DD Bank zu erreichen, drückt man die Tasten INT-D und USER-D gleichzeitig.

Jetzt 4x so viel Multisamples plus 4x so viel Sample- und Multisample Indizes
Mit KRONOS v1.5 erhöht sich die maximale Anzahl der RAM Multisamples von 1.000 auf 4.000. Gleichzeitig wird die maximale Anzahl der RAM Sample- und Multisample Indizes von jeweils 4.000 auf 16.000 erhöht. Diese Vervierfachung ist insbesondere dann besonders hilfreich, wenn man Sample-Bibliotheken mit einer großen Anzahl relativ kurzer Samples, wie z.B. Drumsounds, etc. lädt. Die angegebenen Maxima beziehen sich dabei nur auf den RAM-Speicher, sie gelten nicht für EXs Sample-Daten.


Unterstützung von USB MIDI- und KORG USB Pad Controllern
KRONOS v1.5 unterstützt die direkte Verbindung von USB-MIDI konformen Controllern mit KRONOS. So kann z.B. ein KORG microKEY als Hilfstastatur direkt an den KRONOS angeschlossen und verwendet werden. Sehr interessant ist auch die Nutzung von mit Pads ausgestatteten KORG USB-MIDI-Controllern einschließlich nanoPAD, nanoPAD2 und padKONTROL, die automatisch mit den KRONOS Akkord Pads verknüpft werden. Das ist ideal für das Spielen und Programmieren von Drums, Ansteuern von Akkorden und Auswählen, sowie Belegen von Akkorden für den Chord-Modus.

Erweiterung des RAM-Speichers

KRONOS v1.5 unterstützt die Installation von zusätzlichem RAM-Speicher, der bei jedem authorisierten KORG-Service-Center für eine geringe Gebühr durchgeführt werden kann. Dieser erweitert die derzeitig verfügbare Kapazität um mehr als das Doppelte auf bis zu ca. 2,2 GB. Natürlich kann beim Laden von EXs Sample-Daten mit Virtual Memory die gesamte Größe der geladenen Sample-Daten viel größer sein.
Zur Erweiterung des RAM-Speichers im KRONOS werden weithin verfügbare, handelsübliche RAM-DIMMs eingesetzt. Weitere Details dazu werden Mitte Oktober 2011 bekannt gegeben.

KRONOS Editor and Plug-In Editor
KRONOS v1.5 unterstützt die KRONOS-Editor- sowie Plug-In Editor Software, welche die Bearbeitung und Organisation von Klängen mit einem Mac OS X oder Windows-Computer ermöglicht. Der Plug-in-Betrieb erlaubt das Speichern von Einstellungen als Teil des Projekts mit jeder VST-kompatiblen Windows-Software oder einer VST-oder AU-kompatiblen Software für Mac OS X. Der KRONOS-Editor sowie der Plug-In Editor werden ca. Ende November 2011 unter www.korg.com/kronos als kostenlose Downloads zur Verfügung stehen.

Weitere Infos unter www.korg.de

Kronos-Tests auf RECORDING.de: Kronos 88
Preview-Test Kronos 61
Permalink zu Korg Kronos: https://recording.de/Suche/Kronos/uAWOt