Neue Z-Keys USB-Keyboards von CME in edler Aluminiumoptik

Minimalistisches Design ohne Schnörkel und ohne Treiberinstallation aber mit StudioOne-Artist


Die neuen Z-Keys von CME sind Controller-Keyboards mit massivem Aluminiumgehäuse und edel lackierten Seitenteilen. Halbgewichtete Waterfall-Tastatur, Pitchbend- und Modulationsrad, Oktavtaster und Standby zieren die Oberseite der z-Keys. Im Lieferumfang befindet sich die DAW-Software PreSonus “StudioOne-Artist”, wobei auf einen Treiber für die Keyboards verzichtet werden kann.

[​IMG]


Alle vier Modelle verwenden die halbgewichtete Waterfall-Tastaturen.Es gibt Modelle mit einem Tastaturumfang von vier bis sieben Oktaven. Anschlagdynamik und Aftertouch verfügen jeweils über vier verschiedene Charakteristik-Kurven.
Die Oberfläche ist minimalistisch gehalten: lediglich ein großes Jogwheel, ein Pitchbend-, ein Modulationsrad sowie zwei Oktavtaster (+/-) und ein Standby-Taster sind hier zu finden. Die obligate MIDI-Out, ein USB-Port und eine 1/4"-Klinkenbuchse zum Anschluss eines Sustain-Pedals sind auf der Geräterückseite. Wird ein Sustain-Pedal angeschlossen und betätigt, erkennen und übernehmen die Z-Keys automatisch dessen Polarität.
Die Z-Key-Serie ist Class Compliant unter Windows und Mac. Daher ist eine Treiberinstallation hinfällig. Im Lieferumfang befindet sich zudem die DAW-Software StudioOne Artist von PreSonus.
Ab Juli 2011 werden die Z-Keys für 249,00 EUR bis 479,00 EUR im Fachhandel zu haben sein.

Spezifikationen:

Z-Key 49
Tasten: 49
Maße: 71,9 x 26,6 x 8,3 cm
Gewicht: 5,9 Kg
UVP: 249,-
Z-Key 61
Tasten: 61
Maße: 88,2 x 26,6 x 8,3 cm

Gewicht: 7,2 Kg

UVP: 289,-

Z-Key 76
Tasten: 76

Maße: 109,2 x 26,6 x 8,3 cm
Gewicht: 8,9 Kg
UVP: 399,-

Z-Key 88

Tasten: 88
Maße: 125,5 x 26,6 x 8,3 cm
Gewicht: 10,1 Kg
UVP: 479,-


Weitere Informationen sind in Kürze unter hyperactive.de/cme verfügbar.