Information ausblenden

MOTU MicroBook II jetzt lieferbar

Audiointerface für die Laptoptasche


Das Unternehmen MOTU stellt mit dem MicroBook II den Nachfolger des bekannten Audiointerfaces MicroBook vor und verspricht glasklaren Sound bei kleinster Latenz sowie geringen Abmessungen. Das Interface beherzigt alle Merkmale des Vorgängers und soll der ideale Partner für den DJ beziehungsweise mobiles Aufnehmen sein. Laut MOTU ist der Mikrofonvorverstärker des MicroBook II für den glasklaren Klang zuständig, mit dem der Hersteller in seiner Pressemitteilung wirbt. Das Interface arbeitet mit einer maximalen Signalqualität von 96 kHz (Aufnahme & Wiedergabe). Die mitgelieferte Software CueMix lässt verschiedenste Routingmöglichkeiten zu (Digital-Mixer mit acht Bussen) und verfügt über einen virtuellen Kompressor und Equalizer. MOTU's Neuling bietet drei unabhängige Stereoausgänge auf den vier physikalischen Anschlüssen: die symmetrischen Klinkenausgänge (Main Outs), Kopfhörer, Miniklinke und Digital S/PDIF. Das Main-Signal kann auch auf den Line- beziehungsweise Kopfhörerausgang gespiegelt werden. Insgesamt vier Eingänge (Mikrofon, Instrument und symmetrischer Line-In) zählt MOTU's Interface und erlaubt die simultane Aufnahme aller Eingänge. Ein zuschaltbares Pad (-20 dB) sowie Phantomspeisung von 48 Volt sind vorhanden. Digitale Lautstärkeregler für den Ein- und Ausgang sind ebenfalls zu finden. Das Interface sitzt in einem Metallgehäuse und wird über USB mit Strom versorgt. Das Audiointerface MOTU Microbook II ist ab sofort für 249 Euro im Fachhandel erhältlich und läuft unter Windows und Mac. MOTU-Produkte werden in Deutschland durch Klemm Music vertrieben.