Information ausblenden

Melodyne nahtlos in Sonar X3 integriert

Tonhöhen-Korrektur in der DAW Sonar X3


Das neue Cakewalk Sonar X3 bietet dank Celemonys ARA-Technologie nun eine besonders komfortable Melodyne-Einbindung, passend dazu wird im Bundle Melodyne essential mitgeliefert. Durch die Technologie ARA (Audio Random Access) wird das Grammy-prämierte Audio-Tool Melodyne so nahtlos in Sonar X3 integriert, als wäre es ein unmittelbarer Teil der DAW. Der Melodyne-Einsatz wird dadurch viel einfacher, das Korrigieren und Optimieren von Aufnahmen gelingt schneller. Sonar X3 Producer und Sonar X3 Studio werden im Bundle mit Melodyne essential ausgeliefert, das grundlegende Melodyne-Bearbeitungen von Tonhöhe und Timing bei einstimmigem Audiomaterial erlaubt, etwa für Lead Vocals, Bass oder Flöte. Aber auch die aktuelle Version von Melodyne editor kann dank ARA elegant in Sonar X3 betrieben werden und bietet neben erweiterten Werkzeugen auch das patentierte DNA (Direct Note Access) für mehrstimmiges Audiomaterial; ideal zur Bearbeitung einzelner Noten in Klavier- oder Gitarrenaufnahmen oder für polyphones Audio-to-MIDI. Die ARA-Technologie wurde von Celemony in Zusammenarbeit mit Presonus entwickelt und steht sowohl DAW- als auch Plugin-Herstellern offen. ARA eröffnet einen zusätzlichen Kommunikationskanal, durch den DAW und Plugin Informationen über die Audiodatei, Tempo, Tonhöhe, Rhythmus und vieles mehr austauschen und somit wesentlich enger zusammenarbeiten können.