Information ausblenden

MasteringBOX

Kostenloses Mastering via Web-Browser? Das jedenfalls verspricht der neue Mastering-Dienst MasteringBOX, der mit ausgeklügelten Algorithmen dem Hobby-Produzenten oder Podcaster die Hürde zum großen Mastering-Studio nehmen möchte.


Kostenloses Mastering via Web-Browser? Das jedenfalls verspricht der neue Mastering-Dienst MasteringBOX, der mit ausgeklügelten Algorithmen dem Hobby-Produzenten oder Podcaster die Hürde zum großen Mastering-Studio nehmen möchte.

[​IMG]

MasteringBOX ist ein Online-Dienst, dessen Anmeldung zunächst kostenlos ist. Der Nutzer lädt einfach einen Song hoch und kann nach wenigen Minuten die fertig gemasterte Version probehören. Bei Gefallen beginnt die kostenlose Registrierung und der Song steht als Web-optimiertes Master in 320Kbps inklusive Loudness Control als Download bereit. Während des Uploads sollen die Mastering-Algorhithmen bereits arbeiten. Die Loudness Control gibt dem Nutzer die Möglichkeit, den Durchschnittspegel zu bestimmen, der beispielsweise beim Mastern eines gesamten Albums von Relevanz ist. Laut dem Hersteller werden die internen Limiter- und Kompressor-Einstellungen beim Justieren der Loudness Control angepasst.
Wer sein Master auch in CD-Qualität benötigt, abonniert den Pro-Account für 9 Euro im Monat (5x CD-Master pro Monat) auf der Website von MasteringBOX. In diesem ist zudem eine Dreiband-Klangkorrektur (Low, Mid, High) inklusive. Für den unbegrenzten Master-Spaß gibt es den Pro Unlimited-Account für 19 Euro im Monat.

    1. Fatality 17.05.15
      Ja, tolle Geschäftsidee Danke! Nachdem wir in den letzen Jahren fleissig einen Sargnagel nach dem anderen in den Sarg der Audiophilie getrieben haben, strullern wir jetzt nochmal auf das Grab. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln. Ich werde einfach weiter mit der I-phone App mastern. Dmuahahahaha
    2. Gerkers 16.05.15
      Tja was soll ich sagen, hab auch einen Song hochgeladen, und nach Analyse des Songs kam die Meldung " Song ist perfect Mastering." Abgesehn vom erhöhten Latstärkepegel keinen Unterschied festgestellt. Gruss Gerkers ..
    3. stan 15.05.15
      Ich finde es einfach lächerlich den Leuten zu sagen so funktioniert Mastering! Ja bei Anfänger wird es definitiv ankommen, aber versuche es doch selber: Nimm dein Track, Limiter drauf ein wenig im EQ und etwas Bandkommpressor geschraubt und schon ist es anders. Letztendlich sind es fertig geschrieben Algorithmen die da oder hier einen Anschein erwecken können aber nichts Individuelles sind und sein werden!
    4. stan 15.05.15
      Njaja was soll man dazu sagen!?...
    5. Yaurith 13.05.15
      Cool, ich habe mal 2 Tracks mastern lassen (brauchte nur irgendeine Mailaddy eingeben) und bin begeistert. Die Songs klingen jetzt ausgereifter, zumal ich ziemlich altes Material hochgeladen hatte. Das ist allerdings eher eine Laienmeinung, ich habe vom Mastern selbst nämlich kaum Ahnung, lach!