Information ausblenden

Limitiert: Arturia KeyLab Black Edition

Die erfolgreichen Keyboard-Controller KeyLab von Arturia sind nun im limierten Schwarz erhältlich und zudem mit einem weiteren Software-Bundle bestückt.


Die erfolgreichen Keyboard-Controller KeyLab von Arturia sind nun im limierten Schwarz erhältlich und zudem mit einem weiteren Software-Bundle bestückt. Die beiden limierten Modelle KeyLab 49 & 61 Black Edition sind aftertouch-fähige Keyboards im edlen Schwarz-Look mit blickfangenden Holzseitenteilen. Sie verfügen über 12 Encoder, neun Fader sowie ein Pitch-Bend- und Modulation-Rad. 15 hintergrundbeleuchtete Buttons sowie sechs Transporttaster gehören ebenfalls zu den Bedienelementen dieser MIDI-Controller. 16 Druck-sensitive Pads ermöglichen das Einspielen von Beats. Ausgangsseitig stehen MIDI-In/Out, Expression- und Sustain-Pedal sowie Breath-Control, Aux-Fusschalter und ein USB-Anschluss bereit. Das 32-LED-Display gibt dem Nutzer Auskunft über den aktuellen MIDI-Kanal, die CC-Nummern usw. Um direkt Loslegen zu können, wird das Software-Bundle Arturia Analog Lab gleich mitgeliefert. Hier gibt es über 5000 Presets der bekannten Arturia-Synthesizer Mini V, Modular V, CS-80V, ARP2600 V, Jupiter-8V, Prophet 5, Prophet VS, Oberheim SEM V und Wurlitzer V. Wichtige Parameter sind bereits vorgemappt und lassen sich mit den KeyLab-Controllern sofort ansteuern. Exklusiv für die limierten Modelle hinzugekommen ist ein Vinatge-Software-Bundle, bestehend aus Solina V (Emulation von Eminent /ARP Solina String Ensemble) und Prophet V (Prophet 5, VS und Hybrid). UVI Grand Piano Model D ist ebenfalls mit dabei.
Arturia KeyLab 49 & 61 Black Edition sind bereits erhältlich (369 Euro & 429 Euro). Das Vorgänger-Modell KeyLab 61 wurde von unserem Autor Bernd Scholl bereits ausgiebig getestet.