Information ausblenden

Korg volca fm: Back to the 80's!

Die volca-Serie verbindet klassische Technologien von Groove Machines, Samplern und anderen Soundengines der Vergangenheit mit der Dance Music der Gegenwart. Jetzt wird die Serie durch einen FM-Soundengine ergänzt.


Die volca-Serie verbindet klassische Technologien von Groove Machines, Samplern und anderen Soundengines der Vergangenheit mit der Dance Music der Gegenwart. Jetzt wird die Serie durch einen FM-Soundengine ergänzt. Der Korg volca fm ist ein 3-stimmiger digitaler FM-Synthesizer, der voll kompatibel zu seinem klassischen Vorbild Yamaha DX-7 sein soll. "Er reproduziert den Sound eines klassischen FM-Synths der 1980iger Jahre", heißt es in der Pressemitteilung. Seine vielschichtigen FM-Klänge lassen sich über das volca Interface manipulieren, ohne dass man mit den Details der FM Synthese vertraut sein muss.
[​IMG]

Der 16-Step Sequenzer wurde dabei mit neuen Funktionen wie "Warp Active Step" und "Pattern Chain" erweitert, um noch komplexere Rhythmus-Pattern abzuliefern. Aber auch ein Arpeggiator sowie ein integrierter Chorus-Effekt zählen zum Featureset des neuen Synthesizers. Ebenfalls möglich ist laut Hersteller das Klonen zweier volca fm durch Synchronisation. Der Korg volca fm präsentiert sich als die ideale Ergänzung zu den anderen volca-Spezialisten (zum Testbericht). Der Korg volca fm soll im Juni für 202 Euro (UVP) ausgeliefert werden.