Information ausblenden

iZotope Trash 2 - Umfangreiches Multiband-Distortion-Tool

Ästhetischer Schmutz für die kreative Audiobearbeitung


Software-Spezialist iZotope geht mit dem hauseigenen Audio-Mangler in die zweite Runde und präsentiert das Plug-In Trash 2. Die Klangarchitektur wurde komplett überarbeitet, die Performance soll optimiert sein und neue Features werden erwartet. Trash 2 ist ein umfangreiches Multiband-Distortion-Tool für die kreative Audiobearbeitung. Zu den Schlüsselmerkmalen des neuen Plug-Ins zählen unter anderem die mehr als 60 Distortion-Algorithmen, individuelles Distortion-Design sowie überarbeitete Filter. Der Nutzer kann das Signal durch zwei Filter, ein Trash-Modul, ein Convolution-Modul, einen Delay und eine Dynamik-Sektion schicken. Die Typen der beiden Filter-Module reichen von konventionellen LP-, HP- und BP-Filtern bis zu schreienden, gesättigten und sehr resonierenden Filter-Charakteristika. Diese können auf sechs Bänder aufgeteilt und jeweils von einer Hüllkurve und einem LFO moduliert werden. Im Trash-Modul werden die verschiedenen Distortion-Algorithmen ausgewählt und können mit dem Waveshaper sogar bearbeitet werden. Das Convolution-Modul packt das eingehende Signal durch Impulsantworten beispielweise in ein Cabinet- oder Hall-Gewand.
[​IMG]
Der Delay kann in verschiedenen Modi wie Analog, Tube, Digital und Lo-Fi arbeiten. Die Dynamik-Sektion stellt dem Nutzer einen Kompressor und ein Gate mit Multiband-Funktion zur Verfügung. Der Signalweg der verschiedenen Module kann geändert werden. Das Plug-In läuft in 64-Bit unter Windows und Mac. iZotope Trash 2 ist bis zum 6. Dezember zum Einführungspreis von 149 US-Dollar im Onlineshop des Herstellers erhältlich. Danach steigt der Preis auf reguläre 249 US-Dollar.

    1. tanzpflicht 26.11.12
      wie siehts mit der cpu beanspruchung bei einem i7 aus?
    2. dancingdevil 22.11.12
      Geiles Teil Erinnert entfernt an Volcano 2, macht aber doch nen anderen Sound. Und hat ein paar Gimmiks mehr. ich finds nice. Gruss Michi