Image Line liefert Drumaxx aus

Flexibler Percussion Modeling Synthesizer sorgt für hervorragende Klangqualität

Schlagworte:

Die belgische Softwarefirma Image Line (FL Studio, Deckadance etc) liefert ab sofort den Percussion Modeling Synthesizer Drumaxx aus. Drumaxx bietet 130 Drum Kits, 900 Drum Patches, sowie 200 Pattern die über 16 physkalisch modellierte Drum Pads flexibel gesteuert werden. Dabei verzichtet Drumaxx vollständig auf die sonst üblichen Samples, denn alle Klänge werden in Echtzeit physikalisch modelliert. Zum weiteren Bearbeiten mit externen Effekte kann jedes Pad direkt zu verschiedenen Outputs geroutet werden.

[​IMG]


Physical Modeling bietet die ständige und absolute Kontrolle über alle Parameter in Echtzeit. Bei dem herkömmlichen Sample Verfahren sind die Bearbeitungsmöglichkeiten für Performance- und Aussteuerungsoptionen auf Filter, Lautstärke oder einzelne eindimensionale Effekte beschränkt. Wird zum Beispiel ein einzelnes Drumsample als Trommelwirbel gespielt, bekommt man den bekannten „Maschinengewehr-Effekt“ und das Ergebnis klingt mechanisch.

Mehrfach gesampelte- und geschichtete Drum Sounds können diese Einschränkung zwar überwinden, benötigen aber Unmengen von Speicherplatz und unüberschaubare Klangbibliotheken.

Drumaxx hingegen verzichtet auf Samples oder die üblichen Synthese-Oszillator-Techniken und kreiert mit physikalisch modellierenden Algorithmen erstklassige Bassdrums, Hihats, Snares, echte und eletronische Sounds, ja sogar Becken und andere metallische Perkussionsklänge.

Das Innenleben von Drumaxx besteht aus einem physikalischen Modell, in dem eine vibrierende Membran als ein Netz von verbundenen Knoten und Punkten dargestellt wird. Jeder dieser Punkte besitzt physische Eigenschaften wie Masse, Trägheit, Starrheit, Dämpfungen etc. Für den Musiker bedeutet dies, dass Drumaxx ihm die Kontrolle über eine Vielzahl von Parametern wie Material, Stärke, Spannung und Form gibt. Noch wichtiger: Die Parameter können in Echtzeit und über externe Controller gesteuert werden. Der Schlaginstrumentenkorpus wird ebenfalls vom Nutzer gesteuert, einschließlich Resonanzkörper, Größe, Dämpfung der Vibration, und Form.

Drumaxx ist der neuen FL Extention Box ab sofort im Fachhandel für 99 € (UVP) erhältlich. Weitere Informationen auch unter www.image-line.com.


Features:

  • 16 physikalisch modellierte Drumpads
  • 130 Drum Kits, 900 Patches, 200 Pattern
  • Multi-Output für individuelles Effektprocessing auf jedem Pad
  • Matrix zur Geschwindigkeitsregelung
  • Grosse Auswahl an Modelling Möglichkeiten von Becken bis zu Kettle-Drums
  • Integrierter Stepsequencer mit Trigger-key Playback