Information ausblenden

Image-Line: FL Studio 11.1, Deckadance 2.3 & Remote 1.2

Update-Serie bei Image-Line


Image-Line hat eine umfassende Update-Serie für ihre Produkte FL Studio, Deckadance und Remote vorgestellt. Neben etlichen Bugfixes gehören auch völlig neue Features zu den Updates. FL Studio 11.1 ist das neueste Update für die DAW und bringt neben Image-Line Remote Support (iOS & Android) den kostenlosen MiniSynth mit, der kompatibel zur iOS-App FL Studio Mobile sein soll. Die Android-Unterstützung wird in Kürze erwartet, heißt es. Zudem wurde der Lightshow-Modus für das Launchpad sowie der DirectWave-Import hinzugefügt. Des weiteren zählen mehrere Bugfixes zum neuen Update. Auch die DJ-Software Deckadance 2.3 wurde aktualisiert und unterstützt nun den Image-Line Remote Support. Neue Smart Panels (EQ, Gain & Filter, Volume, Mix & Isolator, FX und Grossbeat) und weitere MIDI Script Commands wurden hinzugefügt (PLAY_X, PHASE_SYNC_X, BEAT_ID_X, STANDALONE und TRACK_POSITION_X). Weiterhin gehören die ESI-Soundkarten-Unterstützung sowie das automatische MIDI-Port-Switching beim Wechsel zwischen MIDI- und Script-Page zum Featureset des Updates. Die universelle Fernsteuerungs-App Image-Line Remote 1.2 bekam mit ihrem Update gleich drei neue Modi spendiert, darunter trackpad-, shortcut- und breath-Modus. Der trackpad-Modus zaubert ein echtes Trackpad aufs Tablet, mit dem die Maus ersetzt werden kann. Im shortcut-Modus lassen sich sämtliche Shortcuts vom Tablet aus abfeuern. Mit dem breath-Modus soll der Nutzer über das interne Tablet-Mikrofon seine App-Parameter fernsteuern können. Weitere Merkmale des Updates sind unter anderem mehrere Bugfixes sowie Änderungen beim Container, Power Management, Mixer und der Piano Roll. Die Updates sind ab sofort unter image-line.com oder im Appstore beziehungsweise Google-Playstore erhältlich.

    1. Kuno 07.04.14
      Dieses Remote ist echt krass. War echt überrascht von der geringen Latenz. So richtig Verwendung habe ich dafür aber dann irgendwie doch nicht. Bin halt kein Performer.