Information ausblenden

IK Multimedia stellt Nachfolger iRig 2 vor

Das italienische Unternehmen IK Multimedia hat soeben den Nachfolger iRig 2 angekündigt. Bereits im Jahre 2010 kam das mobile Gitarren-Interface für iOS-Geräte auf den Markt.


Das italienische Unternehmen IK Multimedia hat soeben den Nachfolger iRig 2 angekündigt. Bereits im Jahre 2010 kam das mobile Gitarren-Interface für iOS-Geräte auf den Markt. Die Neuauflage iRig 2 bietet im Vergleich zum Vorgänger einen Regler zur Gain-Anpassung sowie einen zusätzlichen 6,3mm-Klinkenausgang. Letzterer ist die größte Neuerung des iRig 2, da nun das gesamte Signal problemlos an einen Verstärker weitergereicht werden kann. Der Vorgänger hatte lediglich einen Kopfhörer-Anschluss (auch im iRig 2), wodurch der Musiker nur für sich sein konnte. Außerdem wird iRig 2 nun endlich von Android-Geräte unterstützt, so IK Multimedia.
[​IMG]

Ebenfalls neu hinzugekommen ist ein Switch für die zweifache Arbeitsweise: im FX Mode werden die Signale herstellereigener Apps (zB. AmpliTube) direkt an das iRig 2 weitergegeben. Der THRU-Modus hingegen leitet das anliegende Signal (bspw. von einer Gitarre) weiter, damit es von einer App aufgezeichnet, effektiert oder verstärkt werden kann. iRig 2 von IK Multimedia soll noch in diesem Monat für 30 Euro auf den Markt kommen.

    1. Kai Uwe Chonishvili 23.03.15
      iRig 2 ist jetzt für 29,90 Euro lieferbar.