Information ausblenden

Großes Update: Bitwig Studio 1.1

Die noch sehr junge DAW Bitwig Studio hat soeben ihren ersten großen Update-Sprung auf Version 1.1 verkündet. Sinnvolle Features wie Multi-Out-Routing, True Latency Compensation, sechs neue Devices und vieles mehr sind Teil des Updates.


Die noch sehr junge DAW Bitwig Studio hat soeben ihren ersten großen Update-Sprung auf Version 1.1 verkündet. Sinnvolle Features wie Multi-Out-Routing, True Latency Compensation, sechs neue Devices und vieles mehr sind Teil des Updates. Bitwig Studio 1.1 bringt endlich die lang ersehnte Multi-Out-Routing-Funktion mit sich, sodass einzelne Kanäle von Multi-Out-fähigen Plugins wie Kontakt, Maschine etc. auf individuelle Spuren gelegt werden können. Zudem wurde der VST Multi-Out Sidechain Support integriert.
Besonders spektakulär klingt das neue Device Note MOD, mit dem MIDI-Noten für Parameter-Automationen genutzt werden können. Neben diesem Devices wurden noch fünf weitere in das Update integriert: Audio Receiver, Note Receiver, De-Esser, Multiband FX2 und Multiband FX3.
Während der Arbeit mit Plugins können unterschiedliche Latenzen – bedingt durch die Plugins – auftreten. Um diesen Fakt zu kompensieren verfügt Bitwig Studio 1.1 über die sogenannten True Latency Compensation, die im Vergleich zur Konkurrenz tatsächlich korrekt arbeiten soll. Weitere Update-Features sind ein Crossfader, Tap Tempo, neue Modulations-Parameter, Track-, Chain- und Device-Deactivation sowie eine aufgefrischte Controller API . Das Update ist kostenlos für alle Bitwig-User ab sofort erhältlich. Die komplette Auflistung aller Neuerung findet ihr hier.

    1. R-Kelly 21.11.14
      da könnte sich Steinberg mal ne dicke Scheibe von abschneiden! Unbedingt in die 8er Version integrieren sowas wie Multi-Out oder dem Plugin Manager der nur das jeweilige Plugin abstürzen lässt aber nicht den gesamten Host!
    2. rkdk 21.11.14
      Diese DAW macht einfach nur Spass - und wie man sieht geht es auch mit Updates sehr flott voran, sehr gute u. interessante Features. Diesem noch jungen Sequenzer eine Chance geben, einfach mal antesten!
    3. Kai Uwe Chonishvili 21.11.14
      Na dann begründe es doch mal!
    4. richie 21.11.14
      Genauso wie dein Kommentar.
    5. MUNiTON 21.11.14
      total überflüssiger Crap