Produktnews - Focusrite stellt mit VRM-Box flexible Kopfhörer-Monitoring-Lösung vor

NAMM: Kopfhörer-Monitoring-System emuliert akustische Umgebungen für einen Kopfhörer-Mix


Focusrites neueste Innovation – VRM Box – ist ein Kopfhörer-Monitoring-System, das mit der zum Patent angemeldeten Virtual Reference Monitoring–Technologie arbeitet, um Mixe in verschiedenen emulierten akustischen Umgebungen auf unterschiedlichen virtuellen Lautsprechern zu hören – über Kopfhörer.

[​IMG]
VRM löst ein altes Problem beim Mischen mit Kopfhörern, denn jetzt ist es möglich, einen Mix aus verschiedenen Perspektiven zu hören, als würde man echte Lautsprecher verwenden. Wer im Homestudio arbeiten will oder muss, kennt zudem das Problem der Lautstärke, die nicht nur spät in der Nacht die Nachbarn stört. Auch hier schafft die VRM-Technologie Abhilfe und ermöglicht kreatives Arbeiten, wann immer einem danach ist.
Mit VRM Box ist es möglich, im eigenen Studio zu mischen, ganz egal, wo man sich befindet. Dafür sorgt Focusrites zum Patent angemeldete und bewährte VRM – Virtual Reference Monitoring – Technologie, die in dem kompakten und sehr robusten Audio-Interface zum Einsatz kommt.

Mit VRM Box wird es möglich, immer und überall zu mischen, nur mit einem Paar Kopfhörern. Die zugehörige Software erlaubt es, die virtuelle Hörumgebung und das gewünschte emulierte Lautsprecher-Modell auszuwählen, bevor die abzuhörenden Signale in Echtzeit durch die Hardware bearbeitet werden. Die VRM-Technologie beinhaltet Emulationen verschiedener Industriestandard-Studio-Monitore, unter anderem Genelec 1031A, KRK VXT8, Auratone 5C und die unerlässlichen Yamaha NS10M. Zusätzlich stehen Lautsprecher-Modelle zur Auswahl, die man eher aus dem Wohnzimmer kennt. So können Mixe auch auf Kompatibilität mit den Lautsprechern geprüft werden, über die sie später gehört werden. Auf Wunsch kann die VRM-Bearbeitung auch in den Bypass-Modus geschaltet werden, was praktisch für A/B-Vergleiche ist. Die LED auf der Geräteoberseite zeigt an, wenn VRM aktiv ist.

VRM Box überzeugt durch hohe Audio-Qualität und eröffnet dank einem Dynamikumfangs von 108 dB und geringsten Verzerrungen ein präzises Hörerlebnis. Diese Qualität finden Sie nicht bei günstigen Audio-Interfaces und vermutlich niemals bei den internen Kopfhörer-Ausgängen eines Laptops.

VRM Box kann als hochqualitatives 24-Bit-/48-kHz-USB-Audio-Wiedergabe-Interface genutzt werden, sowohl zum Mischen, Bearbeiten oder Hören. Dank Stromversorgung über den USB-Bus sind weder ein spezielles Netzteil noch Batterien notwendig. VRM Box verfügt über einen Digital-Eingang im S/P-DIF-Format mit bis zu 192 kHz, der es erlaubt, VRM Box parallel zu einem Pro Tools HD Interface oder jedem anderen Interface mit S/P-DIF-Ausgang zu betreiben.


KEY-FEATURES

Im Studio mischen, egal wo man ist.
Dank VRM können Mixe in verschiedenen akustischen Umgebungen über unterschiedliche Lautsprecher gehört werden – über Kopfhörer. Die Stromversorgung erfolgt dabei über den USB-Bus, ohne jedoch die Audio-Qualität zu beeinflussen.

24-Bit-/48-kHz-USB-Audio-Wiedergabe-Interface
VRM Box kann als hochqualitatives 24- bit/48kHz USB Audio-Wiedergabe-Interface genutzt werden, sowohl zum Mischen, Bearbeiten oder Hören.

Machen Sie mehr aus Ihren Kopfhörern
VRM Box stellt mit einem Dynamikumfang von 108 dB (A-gewichtet) ein signifikantes Audio-Upgrade für die Kopfhörer-Ausgänge Ihres Laptops dar (die meistens nur einen Dynamikumfang von 92 oder 93 dB bieten), denn die Audio-Qualität ist vergleichbar mit der von zehnmal so teuren Interfaces.

Software im Lieferumfang
Die VRM-Box-Software eröffnet die vollständige Kontrolle über die Lautsprecher- und Raummodelle. Hier kann auch der Bypass-Modus aktiviert werden. Die VRM-Modelle werden von der Software auf dem Host-Computer berechnet.

Flexible Digital-Integration
Der S/P-DIF-Eingang der VRM Box unterstützt Sampling-Raten bis zu 192 kHz und erlaubt den Betrieb mit jedem DAW-System, das über S/P-DIF-Anschlüsse verfügt inklusive Pro Tools HD. Die parallel laufende VRM-Software wird bei der Nutzung des S/P-DIF-Anschlusses dann über eine zusätzliche USB-Verbindung angesprochen.

Robuste & attraktive Hardware
VRM Box überzeugt durch robuste und stabile Bauweise, die nicht nur im Studio, sondern auch im Live-Einsatz für eine lange Haltbarkeit sorgen dürfte. Auf der glänzenden Oberseite befindet sich neben dem eleganten Lautstärkeregler auch die VRM-Status-LED.

[​IMG]


VRM Box ist ab Februar 2011 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 111,- Euro erhältlich.

Weitere Infos unter www.focusrite.com

    1. KSP-Chief 19.07.11
      Für den Preis (Ebay 90 Euronen) hab ich es einfach ausprobiert: Installation an meine M-Box völlig unproblematisch - Ergebnis am Kopfhörer: beeindruckend - Ich fürchte nur die vielen Abhörumgebungen verleiten mich (wohl auch des Nachts) zur Spielerei!
    2. 300LittleBirds 15.01.11
      hi, der phonitor simuliert nichts... wenn ich das noch richtig auf die reihe bekomme, kann man bei dem gerät crossfeed, balance zwischen mitten- und seitensignal und stereobreite nach seinem geschmack einstellen, vrm hat zwar ein ähnliches ziel, geht aber nen komplett anderen weg über IRs, die informationen über verschiedene lautsprechermodelle und verschiedene räume enthalten.
    3. einoeL 15.01.11
      Könnte man wirklich einen sendefähigen Mix mit Hilfe dieser Simulation über Kopfhörer erreichen? Bedenkenlos? Ich zweifle.
    4. digitalbeat 15.01.11
      Straßenpreis ist wahrscheinlich nicht mehr als Redline-Monitor und wenn der Käufer noch kein Interface besitzt und nur ne onboard-Karte hat ist das doch sicher eine nette Sache
    5. einoeL 15.01.11
      Und die Qualität der Simulation ist gleichwertig?