Focusrite präsentiert mit Midnight zwei Plug-In-Emulationen auf Basis der legendären ISA110- und ISA130-Module

Focusrite´s Midnight kommt kurz vorm Nikolaus.


Focusrites neue Midnight-Plug-in-Suite vereint zwei der wichtigsten Focusrite-Hardware-Module, die jemals gebaut wurden: ISA110 Equalizer und ISA130 Kompressor. Beide Plug-in-Module klingen nach Herstellerangaben exakt wie die Originale und lassen sich kinderleicht bedienen. Dafür sorgen die leistungsfähige DSP-Technologie und die elegante und funktionale Benutzeroberfläche.
Dank des günstigen Preises steht der klassische Focusrite-Sound in authentischer Form für den Produktionseinsatz bereit.


[​IMG]
Die ursprünglichen ISA110- und 130-Module wurden für die legendäre Forté-Konsole in den 1980ern entwickelt und sind der Inbegriff für analoge Audio-Bearbeitung von Focusrite. In tausenden von Hits haben sie eine wichtige klangliche Rolle gespielt und sind auch heute noch sehr beliebt. Die digitale Reinkarnation in der Midnight-Suite für VST, AU und RTAS schenkt den Modulen eine neue High-Definition-Bedienoberfläche, die so realistisch wirkt, dass man denkt, man könnte die Regler direkt anfassen und bewegen. Unter der intuitiven Benutzeroberfläche von Midnight steckt der eigentliche DSP-Code, der für die genaue Nachbildung der Originale verantwortlich ist. Dabei können auch diese digitalen Varianten mit Wärme und Klarheit, vielen Kontrollmöglichkeiten und einem Klang überzeugen, den man von den analogen Vorbildern kennt.
Die klare, saubere Oberfläche im Analog-Stil ist selbsterklärend, die Bedienelemente sind einfach und intuitiv und die schnellen und akkuraten Pegelanzeigen geben direkte Auskunft über die jeweiligen Pegel. Und der Sound? Diese Plug-ins klingen genauso gut, wie sie aussehen, mit der klassischen Wärme und Klarheit, für die Focusrite berühmt geworden ist.

Midnight-EQ hilft Klangprobleme der Eingangssignale zu lösen und regt zu neuen Ideen an. Der vollparametrische 4-Band-Equalizer mit Peak und Shelving sowie zusätzlichen Lowpass- und Highpass-Filtern erlaubt die Steuerung hoher Frequenzen bis zu 15 kHz, um damit zum Beispiel Gesangsspuren den besonderen Crisp zu verleihen. Mit +/- 16 dB verfügt jedes Band über ausreichende Regelreserven und die überlappenden Mittenbänder mit vollständig einstellbarem Q bieten viel Flexibilität für Arbeiten im wichtigen Mittenbereich. Mit Midnight-EQ kann man Spuren sinnvoll veredeln. Der Klang besticht durch satte Bässe, einen offenen Höhenbereich und eine sehr schöne Mittenzeichnung.

[​IMG]

Mit Midnight-Compressor wird Dynamik-Bearbeitung zum puren Vergnügen. Dazu steht eine Ratio (Verhältnismaß) von 1,5 bis unendlich, einstellbarer Attack und manueller oder automatischer Release bereit. Einfache und klare Pegelanzeigen helfen, die Gain-Reduzierung, Threshold, Ein- und Ausgangspegel immer im Blick zu behalten. Mit den Eingangs- und Make-up-Gain-Einstellungen werden die optimalen Pegel festgelegt.
Midnight-Compressor eignet sich ideal für Vocals, denn der warme und natürliche Klang bringt Gesang förmlich zum Glänzen. Auch Bass-Linien profitieren von der Dynamikbearbeitung und klingen dank ihres soliden Bass-Fundaments, als würde der Bassist im gleichen Raum stehen. Mit Midgnight-Compressor sitzen Spuren plötzlich perfekt im Mix.

[​IMG]

Die Midnight-Module überzeugen durch Leistung, Flexibilität und einen großartigen Klang, den man von ungezählten Hits kennt. Wer seine Produktionen verbessern möchte kann das jetzt mit Focusrite Midnight zu einem sehr attraktiven Preis tun.

Features und Vorteile
Die wohl wichtigsten Klangbausteine im Studio

Es gibt zwei Komponenten in der Signalkette eines Studios, die besonders wichtig für die Gestaltung des klanglichen Endergebnis sind: Kompressor und Equalizer. Midnight kombiniert einen leistungsfähigen und vielseitigen Kompressor mit einem klaren, warmen und flexiblen Equalizer. Das sind genau die Werkzeuge, mit denen man Produktionen besser klingen lässt.

Bezahlbare Top-Qualität
Bis jetzt waren Tools wie diese oft unerschwinglich, vor allem für Einsteiger. Mit Midnight muss das nicht mehr sein. Damit können die mitgelieferten Basis-Effekte oder andere billige Alternativen in der Klanggarage bleiben, denn Midnight bringt die Tools, die man schon immer haben wollte zu einem Preis, der überrascht!

Legendäre Audio-Qualität
Der Focusrite-Klang ist legendär. Geräte der Firma, ob aus frühen analogen Tagen oder heutigen digitalen Zeiten - überzeugen mit einem überragenden Sound, der Produktionen den richtigen Schliff gibt.

Leistungsfähiges DSP-Modelling
Exakte Sound-Nachbildung zweier klassischer Focusrite-Module, die für ihren Klang, ihre Zuverlässigkeit und den Einsatz auf unzähligen Hits berühmt sind. Damit steht dieser analoge Original-Klang auch im Digital-Studio von heute zur Verfügung.

Exquisite grafische High-Definition-Benutzeroberfläche
Midnight ist mehr, als die bloße Nachbildung zweier analoger Module. Die grafische Benutzeroberfläche ist ein optisches Highlight. Das gute Aussehen stand bei der Entwicklung aber nicht alleine im Vordergrund, sondern vielmehr die einfache Bedienung und die schnelle Herangehensweise, so wie man es von analogen Geräten kennt. Die Regler sind sehr intuitiv, die Pegelanzeigen geben schnell und genau Rückmeldung über die anliegenden Pegel.

Midnight ist ab 4. Dezember lieferbar und für eine unverbindliche Preisempfehlung von 109,- Euro erhältlich.
Weitere Infos unter www.focusrite.com

    1. djstean 24.11.10
      hm...da fällt mir spontan die mäßige qualität der "focusrite plugin suite" ein, die dem saffire pro 40 beilag. ich bin skeptisch!