Information ausblenden

Eventide Anthology X: 40 Jahre Musikgeschichte

Aus dem Hause Eventide kommt mit Anthology X nun das dritte Plug-in-Bundle, das mit 17 Soundprozessoren ganze 40 Jahre Musikgeschichte abdeckt: von Reverb-Effekte über Pitch-Shifter bis zu klassischen Modulations-Effekten beinhaltet dieses Bundle die


Aus dem Hause Eventide kommt mit Anthology X nun das dritte Plug-in-Bundle, das mit 17 Soundprozessoren ganze 40 Jahre Musikgeschichte abdeckt: von Reverb-Effekte über Pitch-Shifter bis zu klassischen Modulations-Effekten beinhaltet dieses Bundle die volle Eventide-Power. Eventide steht für hochklassige Effekt-Geräte in Soft- und Hardware-Form. Besonders der legendäre Ultra-Harmonizer H3000 wird von vielen professionelle Musikern und Produzenten geschätzt, da sich dieser durch zahlreiche Routing-Möglichkeiten als mächtiger Multi-Effekt auszeichnet. Schon seit Jahren portierte Eventide seine Algorithmen ins Plug-in-Format und emulierte beispielsweise seinen Hardware-Boliden H3000. Das neue Bundle Anthology X ist mit 17 Plug-ins bestückt und in die Bereiche ''Mixing and Mastering'', ''Clockwork Legacy'', ''Multi-FX'' und ''H3000 Multi-Effects'' gegliedert. Aus den Namen wird bereits ersichtlich, dass Eventide seine bisherigen Plug-ins und Plug-in-Sammlungen nun als Komplettpaket vertreibt. Zu den Soundprozessoren zählen:
  • Omnipressor
  • Instant Flanger
  • Instant Phaser
  • H910
  • H910 Dual
  • H949
  • H949 Dual
  • UltraReverb
  • Octavox
  • Quadravox
  • H3000 Band Delays
  • H3000 Factory
  • EQ45
  • EQ65
  • EChannel
  • UltraChannel
  • Precision Time Align

Eventide Anthology X kann ab sofort zum Einführungspreis von 699 US-Dollar von der Hersteller-Website bezogen werden, der reguläre Preis beträgt 1169 US-Dollar. Besitzer vorheriger Eventide-Produkte/Bundles können zu günstigen Konditionen upgraden. Ein iLok-Account wird zwar vorausgesetzt, allerdings kein Dongle. Alle Plug-ins sind als AAX/VST/AU-Format verfügbar und laufen unter Windows und Mac.

    1. Saurus 26.10.15
      Scheint gerade Mode zu sein, zu Bundeln. Naja, immerhin ist auch bald Weihnachten. ;-)