Einer der ältesten Hammerflügel im Sampler: realsamples bringt historischen Stein Flügel von 1793

Im Rahmen der Edition Beurmann kommt der Klang von Mozarts Favoriten aus der renommierten Sammlung von Professor Andreas E. Beurmann ins Stu ...

Schlagworte:

Im Rahmen der Edition Beurmann kommt der Klang von Mozarts Favoriten aus der renommierten Sammlung von Professor Andreas E. Beurmann ins Studio.





[​IMG]


Cover "Early Pianoforte" Library

Von Johann Andreas Stein aus Augsburg 1793 gebaut, zeigt der Hammerflügel die Einflüsse der Cembali jener Zeit und begeistert durch seinen hellen, schlanken und metallisch-sanften Klang, geprägt von singender Tragfähigkeit und Klarheit. Stein, dessen Hammerflügel bereits Mozart begeisterten, perfektionierte die Prellmechanik der frühen Hammerflügel, die später als Wiener Mechanik bekannt werden sollte.



Um den Hammerflügel mit seinem Detailreichtum optimal im Sampler anzubilden, hat realsamples 32 Dynamikstufen jeden Tons aufgenommen. Kleinere Versionen mit 16 und 8 Dynamikstufen sind ebenfalls vorhanden. Die Releasegeräusche jeder Taste in 8 Variationen vervollständigen das Klangerlebnis.

Das Set besteht aus über 2500 Einzelaufnahmen.


[​IMG]


Stein Pianoforte

Aufgenommen in den einmaligen Räumen des Herrenhauses Hasselburg wurde das Piano in 192 Khz/24 Bit-Auflösung mit Neumannâ„¢ TLM-170® Kondensatormikrofonen über Crane Songâ„¢-Preamps und Universal Audioâ„¢-Wandler.


[​IMG]


Stein Klaviatur

Mit HAlion®, Kontakt®, EXS24®, Independence®, MachFive®, Reason® NN-XT®, VSampler3® und GigaStudio® bedient realsamples alle gängigen Sample-Formate.

Die Sample-Library ist in den Auflösungen 44.1/48 Khz, 88.2/96 Khz und 176.4/192 Khz in drei Preisstaffelungen ab 139,95 Euro auf DVD direkt bei realsamples erhältlich:

Sounddemos und Infos:

Neben den Samples enthält die Library eine historische Erläuterung von Professor Beurmann zum Stein Hammerflügel.