Information ausblenden

Drawmer 1974 und 1976

Parametrischer 4-Band-Equalizer & 3-Band-Sättigungs- und Stereobreiten-FET-Prozessor


Drawmer erweitert seine 1970er-Serie und präsentiert zwei neue analoge Studioprozessoren. Der 1974 ist ein parametrischer 4-Band-Equalizer, der mit einem einzelnen Reglersatz für beide Kanäle einen unverfälschten Stereobetrieb gewährleistet. Der FET-Prozessor 1976 ermöglicht die komplett analoge 3-Band-Bearbeitung des Sättigungsgrades und der Stereobreite.


1974
Drawmer_1974_front just above L.png

Mit einem einzelnen Reglersatz pro Band ermöglicht der Drawmer 1974 4-Band-Equalizer eine identische Klangbearbeitung beider Kanäle eines Stereosignals. Neben der flexiblen, parametrischen 4-Band-Klangregelung (Low, Low-Mid, High-Mid, High) verfügt der 1974 über variable Hoch- und Tiefpassfilter. Die Mittenbänder verfügen über eine einstellbare Bandbreite. Die Low- und High-Bänder wiederum sind als Shelving-Filter mit variabler Centerfrequenz und Flankensteilheit ausgelegt. Die Potentiometer sind gerastert ausgeführt.
Drawmer_1974_REAR FLAT L.png

1976
Drawmer_1976_front L.jpg

Der 1976 basiert auf dem DC2476 Masterflow Digital Mastering Processor. Er ermöglicht eine Bearbeitung des Sättigungsgrades und der Stereobreite von Stereosignalen. Damit verleiht der 1976 Studio- und Livesignalen eine zusätzliche analoge Wärme und Tiefe. Zur Verfügung stehen drei Frequenzbänder (Low, Mid, High) mit jeweils einem Regler für die Sättigung und Stereobreite sowie einer einstellbaren Übergangsfrequenz zwischen Low und Mid bzw. Mid und High. Für einfache Vorher-Nachher-Vergleiche lassen sich die Frequenzbänder einzeln stummschalten und/oder die Bearbeitung auf Bypass setzen.
Drawmer_1976_rear just above L.jpg

Verfügbarkeit und Preis
Die Erstauslieferung des Drawmer 1974 und 1976 wird für Sommer 2019 erwartet. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt für beide Geräte jeweils 1.165,- Euro inkl. Mehrwertsteuer.

RefinedRough, markrec und andreee bedanken sich.