Digidesign präsentiert auf der NAB neue Studio-Referenzmonitore

NAB 2007, Las Vegas (Stand SL106) — 16. April 2007 — Anlässlich der NAB Convention präsentierte Digidesign erstmals eine Ser ...

Schlagworte:

NAB 2007, Las Vegas (Stand SL106) — 16. April 2007 — Anlässlich der NAB Convention präsentierte Digidesign erstmals eine Serie professioneller, aktiver (Bi-Amping-) Studiomonitore — die Reference Monitor Series (RMS) — und unterstreicht damit ein weiteres Mal das Engagement des Unternehmens für höchste Audioqualität über die gesamte Signalkette hinweg. Die beiden neuen RMS-Nahfeldmonitore wurden in Zusammenarbeit mit dem britischen Lautsprecherspezialisten PMC (Professional Monitor Company) entwickelt und verbinden Digidesigns langjährige Erfahrung auf dem Gebiet digitaler Signalverarbeitung mit den Qualitäten der bekannt hochwertigen, sorgfältig gefertigten PMC-Lautsprecher.





[​IMG]


"Seit Jahren widmet sich Digidesign der Entwicklung innovativer Technologien für die professionelle Audiowelt und bietet Künstlern, Toningenieuren und Produzenten optimale technische Voraussetzungen für klanglich herausragende, preisgekrönte Audioproduktionen", so Gannon Kashiwa, Marketing-Manager für Digidesigns professionellen Produktbereich. "Die neuen Digidesign-RMSâ„¢-Monitore ergänzen unsere bisherige Produktpalette in hervorragender Weise und symbolisieren zugleich die logische
Fortführung unseres erklärten Ziels, höchstmögliche Klangqualität von der Aufnahme bis zur Signalausgabe zu gewährleisten".



Kashiwa weiter: "Die Produktphilosophien der Unternehmen PMC und Digidesign sind sich sehr ähnlich, so dass PMC mit seinem beeindruckenden technischen Portfolio für uns ein idealer Partner ist. PMC-Referenzmonitore werden aufgrund ihres ausgereiften, hochwertigen Konzepts branchenweit erfolgreich eingesetzt. Wir freuen uns, dass wir PMC als Entwicklungspartner für unsere neue Monitorserie gewinnen konnten und sind überzeugt, dass die Resultate für sich selbst sprechen werden."

Die Digidesign®-RMS-Monitore werden als 2-Wege-Lautsprecher mit 5,5"- (RM1â„¢) bzw. 6,7"-Lautsprecher (RM2â„¢) angeboten und präsentieren sich in jeglicher Hinsicht ausgesprochen innovativ — vom Verstärkerkonzept über die akustischen Eigenschaften bis hin zur topaktuellen DSP-Steuerung. Zu den wichtigsten Merkmalen der Digidesign-RMS-Monitore zählen:

"Advanced Transmission Line"-Technologie

Die Digidesign-RMS-Monitore basieren auf der "Advanced Transmission Line"-Technologie (ATLâ„¢) aus dem Hause PMC, die ausgereifte Gehäusetechnologie mit speziell entwickelten Treibern und Frequenzweichen sowie patentierten Materialien zur Schallabsorption kombiniert und damit deutliche Vorteile gegenüber anderen offenen oder geschlossenen Boxenkonzepten bietet. Auf diese Weise garantieren Digidesign-RMS-Monitore eine feinzeichnende Audioqualität, hohe Schalldruckpegel und geringstmögliche Verzerrungen, einen linearen Frequenzgang sowie tiefere, definiertere Bässe als andere Lautsprecher vergleichbarer Größe. Und da der Frequenzgang bei allen Lautstärkepegeln konstant bleibt, lässt das Bassfundament auch bei niedrigeren Pegeln nie zu wünschen übrig.

Bassreflex-Emulation

Obwohl bereits die ATL-Technologie für eine präzisere Basswiedergabe als konventionelle Bassreflexgehäuse sorgt, entwickelten PMC und Digidesign zusätzlich die innovative "Bass Port Emulation", die den Monitoren die klanglichen Eigenschaften von Bassreflexlautsprechern verleiht. Diese Funktion ermöglicht es, dass Produktionen über Digidesign-RMS-Monitore nicht nur neutral abgehört, sondern auch unter Berücksichtigung der Klangcharakteristika von Bassreflexboxen beurteilt werden können. Bei deaktivierter Bass Port Emulation hingegen ist der Frequenzgang linear, und das Signal wird ohne jegliche Färbung übertragen.



Integrierte DSP-Schaltung

Beide Monitormodelle zeichnen sich durch einen DSP-Bereich mit 48-Bit-Festkommaverarbeitung aus, über den zahlreiche Aufgaben wie die Steuerung der komplexen Frequenzweiche, EQ-Kurven für unterschiedliche Lautsprecherpositionen, Trim-Pegel und Bass Port Emulation ausgeführt werden.

Dank der revolutionären, DSP-basierten 2-Wege-Frequenzweiche mit besonders steilen, sauber und praktisch ohne Phasenverschiebungen arbeitenden Filtern werden die an die beiden Lautsprecher ausgegebenen Signale außerordentlich präzise und den jeweiligen Frequenzgängen entsprechend getrennt. Dies bewirkt eine optimale Übertragung der hohen und tiefen Frequenzen sowie ein erstklassiges Phasenverhalten in einem weiten Frequenzbereich.

Analog gesteuerter Class-D-Verstärker der Spitzenklasse

Die Signalausgabe an die Treiber der RMS-Monitore erfolgt über separate, analog gesteuerte Class-D-Verstärker, die Effizienz und Größenvorteile von Digitalverstärkern mit der Präzision, Klangqualität und den Kontrolloptionen klassischer linearer Highend-Verstärker
verbinden. So wartet jeder RMS-Leistungsverstärker mit einem Wirkungsgrad von ganzen 92% auf, während lineare Class-A-Verstärker im Allgemeinen mit einem Wirkungsgrad um 50% arbeiten — dies bedeutet mehr Leistung für die Lautsprecher und weniger Wärmeverluste. Im Gegensatz zu konventionellen Class-D-Verstärkern mit lastabhängigem Frequenzgang erkennen die speziell entwickelten Class-D-Verstärker der Digidesign-RMSMonitore die anliegende Spannung jedoch direkt und produzieren ungeachtet der reaktiven Last hochpräzise Frequenzgänge.

Optimiert wird die Verstärker-Performance darüber hinaus durch linear arbeitende Netzteile mit doppelt so hoher Aussteuerungsreserve und besserem Schutz gegen Störeinflüsse als konventionelle Schaltnetzteile.

Technische Daten RM1 und RM2:
  • 5,5"- (RM1) bzw. 6,7"- (RM2) Mittel-/Tieftontreiber, optimiert für das ATL-Design
  • 1"-Softdome-Hochtontreiber, ferrofluid-gekühlt
  • Separate, analog gesteuerte Class-D-Verstärker pro Treiber
  • RM1: 80 W LF, 50 W HF
  • RM2: 100 W LF, 50 W HF
  • Analoger Eingang (XLR, symmetrisch)
  • Digitaleingang nach AES-3-Standard (XLR) — Sampling-Frequenzen: 44,1 / 48 / 88,2 / 96 kHz
  • Digitaler AES-Eingang (RJ-45)
  • Digitaler AES-THRU-Anschluss (RJ-45)
  • HF-Steuerung: -4 dB ... +3 dB, einstellbar in 0,5-dB-Schritten
  • LF-Steuerung: -4 dB ... +3 dB, einstellbar in 0,5-dB-Schritten
  • Kanalzuweisung: Auswahl des auszugebenden digitalen AES-Eingangssignals (links oder rechts)
  • Gain-Trim-Encoder: 0 dB ... -15 dB

Präsentiert werden die Digidesign-RMS-Monitore zur Zeit im Rahmen der NAB Show in Las Vegas, Stand SL106. Beide Modelle werden ab Mai 2007 zum Preis von Euro 1100/Stück (RM1) bzw. Euro 1540/Stück (RM2) erhältlich sein.