Information ausblenden

Cubasis 2.7 Update

Neue Funktionen für den Multitouch-Sequenzer


Steinberg gibt die augenblickliche Verfügbarkeit von der iOS-basierten Muskproduktionsapp Cubasis 2.7. Bekannt. Cubasis für iPad stellt eine Lösung für mobile Aufnahmen, Audio/MIDI-Bearbeitung und Mix dar. Deutlich im Fokus steht die intuitive Multitouch-Bedienung.

914A3409.jpg

Cubasis bietet ab sofort eine vollständige und native Unterstützung für die Touchscreen-Auflösungen der kürzlich aktualisierten iPad Pro Modelle mit 11“- und 12,9“-Display. Der neue als In-App-Kauf erhältliche Micrologue ARP erweitert den integrierten virtuell-analogen Micrologue Synthesizer um eine leistungsstarke Arpeggiator-Funktion inklusive 79 vorkonfigurierter Presets.
CB_2.7_ARP.png
Auch neu ist die Möglichkeit bis zu drei AU- MIDI-Plug-ins pro Track laden zu können. Es stehen insgesamt 95 neuen Studio-Effekt- Presets zur Verfügung. Die Unterstützung von MIDI-Thru-Anwendungen wurde grundlegend erweitert und gewährleistet nun die reibungslose Integration und Funktion externer MIDI-Keyboards sowie Core-MIDI- Apps.
CB_2.7_Arranger_w_Mixer.png

Preis und Verfügbarkeit

Cubasis 2.7 ist ab sofort als Download über den App Store zum Preis von 54,99 Euro inklusive 19% Mehrwertsteuer erhältlich. Alle bisherigen Nutzer von Cubasis 2 erhalten Version 2.7 über die Aktualisierung als kostenfreies Update.

Funktionsumfang
  • Unbegrenzte Anzahl von Audio- und MIDI-Tracks
  • 24 zuweisbare physische Audio-Ein- und Ausgänge
  • Audio-Engine mit 32-Bit Fließkommarechnung
  • Audio I/O mit bis zu 24-Bit/96 kHz
  • iOS 32- und 64-Bit Unterstützung
  • Echtzeit Time-Stretching und Pitch-Shifting Funktionen basierend auf zplanes élastique 3
  • Micrologue – virtuell-analoger Synthesizer mit 126 einsatzbereiten Presets
  • MicroSonic mit über 120 virtuellen Instrument-Sounds basierend auf HALion Sonic, HALiotron und Allen Morgan Drum-Kits
  • MiniSampler für die Kreation deiner eigenen Instrumente (inklusive 20 Factory Instrumente)
  • Mixer mit einzelnen Channel-Strips pro Kanal und 17 Effekt-Prozessoren
  • Vielseitiger RoomWorks SE Halleffekt, kombiniert mit einem grafischen Display für ein umgehend visuelles Feedback bei geringsten Parameteränderungen
  • Voll-automatisiertes DJ-artiges Spin FX Effekt-Plug-in
  • Über 550 MIDI- und timestretchbare Audio-Loops
  • Virtuelle Keyboard-, Akkord- und Drum-Pads mit Note-Repeat-Funktion
  • Sample-Editor und Key-Editor mit MIDI-CC-Support
  • Überarbeiteter MIDI-Editor
  • Track Duplicate
  • MIDI-Auto-Quantisierung
  • Automation, MIDI CC, Programmwechsel- und Aftertouch-Unterstützung
  • Export nach Cubase, iCloud Drive, externen Festplatten, drahtlose Flash-Speicher, Dropbox, SoundCloud, AudioCopy und E-Mail
  • Core Audio und Core MIDI kompatible Hardwareunterstützung inklusive MIDI via Bluetooth LE
  • Vollständige Audio-Unit-, Inter-App-Audio- und Audiobus 3-Unterstützung in Verbindung mit kompatiblen Apps als Insert-/Send-Effekte sowie virtuelle Instrumente oder die einfache Aufnahme des jeweiligen Audio-Out-Signals
  • Audio-Import aus der iTunes Musik-Library oder iCloud Drive/iTunes-File- Sharing, AudioPaste oder W-LAN-Server in Cubasis
  • Audio-Mix und MIDI-Export
  • MIDI-Clock- und MIDI-Thru-Unterstützung

Mehr Informationen gibt es auf der Produktseite.