Information ausblenden

Interviews - ATC bringt SCM45A Pro Studiomonitor auf den Markt

Im Rahmen der NAMM Show präsentierte der auf Lautsprechertreiber und komplette Abhörsysteme spezialisierte britische Hersteller ATC kürzlich den SCM45A Pro, einen komplett neu entwickelten, kompakten und extrem leistungsfähigen 3-Wege-Lautsprecher. V


Im Rahmen der NAMM Show präsentierte der auf Lautsprechertreiber und komplette Abhörsysteme spezialisierte britische Hersteller ATC kürzlich den SCM45A Pro, einen komplett neu entwickelten, kompakten und extrem leistungsfähigen 3-Wege-Lautsprecher. Vor kurzem begann die Auslieferung des neuesten Lautsprechermodells von ATC. Der SCM45A Pro wurde von Grund auf neu entwickelt, besitzt jedoch einige Gemeinsamkeiten mit seinem kleineren Bruder – dem 3-Wege-Aktivlautsprecher SCM25A Pro. Als mittelgroße 3-Wege-Lösung lässt sich der SCM45 A Pro sowohl im Nah- als auch Mittelfeld einsetzen und schließt so eine Lücke im Sortiment der aktiven Studio-Monitore von ATC. Wie der SCM25A Pro ist der neue SCM45A Pro ein aktives 3-Wege-System mit einer unvergleichlich linearen Wiedergabe im kritischen Mittenbereich, heißt es. Im Gegensatz zum SCM25A Pro verfügt der SCM45A Pro über einen zweiten Tieftöner, welcher für eine tiefere Basswiedergabe bei gleichzeitig höheren Schalldruckpegeln sorgen soll. Zudem kommt der neue proprietäre ATC Dual-Suspension-Hochtöner mit verbesserter Auflösung in den Höhen zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um den ersten von ATC entwickelten und gefertigten Hochtöner und das Resultat aus 6-jähriger Forschungsarbeit von ATC-Geschäftsführer Billy Woodman und Entwicklungsingenieur Richard Newman. „Jeder, der ATC kennt, weiß, dass wir äußerst selten ein völlig neues Lautsprechermodell vorstellen“, erklärt Newman. „Alle unsere Produkte blicken auf eine lange Geschichte zurück, in deren Verlauf die Modelle bis zu ihrem aktuellen Stand weiterentwickelt wurden. Der SCM45A Pro ist nicht nur deshalb so spannend, weil er ein völlig neues Modell in der Produktpalette darstellt, sondern auch, weil es sich um den ersten professionellen 3-Wege-Monitor von ATC handelt, in dem unser neuer leistungsfähiger SH25-76S Dual-Suspension-Hochtöner zum Einsatz kommt. Im SCM45A Pro wurde zudem eine neue Version des bekannten SB50-164 Short-Coil-Basstreibers verbaut, der speziell für den Betrieb in einem parallel geschalteten Paar entwickelt wurde. Die Effizienz unserer 3-Wege Modelle wird in hohem Maß durch den Basstreiber bestimmt. Durch die größere kombinierte Abstrahlfläche der beiden 6,5" Basstreiber steigt die Systemeffizienz. Zudem wird jeder einzelne Tieftöner entlastet, da dieser nicht mehr so stark ausgelenkt werden muss, um einen bestimmten Schalldruckpegel bei einer bestimmten Frequenz zu erreichen. Dies führt zu weniger nicht-linearen Verzerrungen im Arbeitsbereich der Basstreiber von 20 bis 380 Hz. In der Kombination mit unserem bekannten, handgefertigten Soft-Dome-Mitteltontreiber und dem neuen SH25-76S Dual-Suspension-Hochtöner bilden die drei Treiber ein beeindruckendes Trio.“
[​IMG]

Zur Ansteuerung der Treiber dient das aktive, proprietäre ATC Tri-AmpPack – eine dreikanalige, diskret aufgebaute MOSFET-Endstufe in Class-A/B-Schaltung mit 150, 60 bzw. 25 W für den Bass-, Mitten- und Hochtonbereich. Der SCM45A Pro ist physikalisch symmetrisch und nicht spiegelbildlich aufgebaut. Mit seiner Größe eignet er sich zudem für die Positionierung auf bzw. hinter der Meterbridge einer Mischkonsole. Dadurch macht er auch als Center-Lautsprecher zwischen weiteren SCM45A Pro oder den hochgelobten SCM50ASL Pro 3-Wege-Aktivlautsprechern eine gute Figur. Der ATC SCM45A Pro 3-Wege-Lautsprecher ist ab sofort über autorisierte ATC-Händler und Vertriebs-partner S.E.A. erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung pro Paar beträgt 14.156 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

    1. Saurus 25.02.15
      OMG 14 Lappen!! Das ist schon derbe. Wenn ich über so ein Budget verfügen könnte, würd´ ich wohl erst mal dem "S/O 515/99er" System den Vorzug geben und von der Differenz 2 Wochen auf den Malediven verbringen ;-) Soll aber keine Wertung sein. Die ATC-Klumpen mögen ja durchaus ganz fein sein.