Produktnews - Arturia landet MatrixBrute Analog Synthesizer

Programmierbar, Mono-/Duophon, 16-x16-Matrix-Modualtion plus Analog-Effekte


Arturia setzt mit dem MatrixBrute ein Zeichen. Auf der Welle der verschiedenster Synthesizer-Konzepte, die zur diesjährigen Winter-NAMM vorgestellt werden, sticht Arturia mit dem im Frühjahr über ausgewählte Händler erhältlichen Synthesizer heraus. Der voll-programmierbare Analog-Synthesizer bietet unter anderem Steiner-Parker- und Ladder-Filter, drei ultra-schnelle Hüllkurven – gepaart mit einer 16-mal-16-Modulationsmatrix, die via beleuchteter Taster gesetzt, statt gestöpselt wird.
[​IMG]
Die 16-x16-fache-Modulationsroutings können via Data-Encoder feinjustiert werden, sodass sich mannigfache Soundmöglichkeiten ergeben dürften, und das auf rein analogem Wege.
[​IMG]
256 Programmspeicher sind laut Pressemitteilung mit Auslieferung schon befüllt, zudem bietet Arturia einen 64-Step-Sequenzer mit Parametern für STEP, ACCENT, SLIDE und MODULATION.
Zusätzlich bieten die Franzosen Analog-Effekte wie Choris, Delay und Flanger inklusive Adressierung der Effektparameter als Ziel in der Modulationsmatrix.
[​IMG]
Zum Preis ist derzeit noch keine Information verfügbar, wird aber nachgereicht, sobald wir dies wissen.

[​IMG]

Video:
Mehr Infos unter.
http://www.arturia.com/products/matrixbrute

    1. twinnpeaks 10.02.16
    2. twinnpeaks 24.01.16
      Ja, der klingt tatsächlich sehr ansprechend und halt eben bezahlbar.
    3. Kuno 24.01.16
    4. twinnpeaks 22.01.16
      Ja das stimmt, polyphon wäre natürlich besser. Aber ich werde mir sowieso irgendwann nen PolyBrute selber bauen mit vier MicroBrute und irgendnem Spezialding von Expert Sleepers ... also einen MicroBrute habe ich schon :D Vielleicht sammle ich Geld via Crowdfunding :D:D
    5. Kuno 22.01.16
      Naja ... leider wieder nur monophon.