Information ausblenden

AIR Music Technology stellt The Riser vor

Das Software-Unternehmen AIR Music Technology ergänzt sein umfangreiches Portfolio um The Riser. Der auf Übergänge spezialisierte Software-Synthesizer richtet sich direkt an Produzenten elektronischer Musik und DJs.


Das Software-Unternehmen AIR Music Technology ergänzt sein umfangreiches Portfolio um The Riser. Der auf Übergänge spezialisierte Software-Synthesizer richtet sich direkt an Produzenten elektronischer Musik und DJs. Im Zentrum von The Riser (Win & Mac) stehen drei editierbare Soundgeneratoren: Sweep, Noise und Chord. Hiermit werden Klangfarbe, Tonhöhe und Verlauf eingestellt. Drei Tieffrequenz-Oszillatoren (LFOs) bringen zusätzlich Bewegung in den Klang. Die Frequenz lässt sich frei einstellen oder an das Tempo der DAW anpassen. Ein dritter Modus – “Pumper” – simuliert den Pump-Effekt einer Sidechain-Compression. Über weitere Bedienelemente bestimmt der Anwender die Lautstärke-Verhältnisse der Überblendungen, den Effektanteil sowie die Stereobreite. Neben der Möglichkeit eigene Sounds zu erstellen, wird The Riser mit 300 editierbaren Presets ausgeliefert, darunter Fades, Sweeps und mehr. Ab dem 1. September ist The Riser zu einem Preis von 79 US-Dollar erhältlich.