Quiet Music : Rain Maker 2 - FREE

Registriert
14.09.17
Beiträge
1.793
Reaktionen
1.948
Punkte
8.309
DAS Plugin für alle, die richtiges Sauwetter in ihrer nächsten Produktion brauchen:

"Today Quiet Music turns 4 years old! We have a gift for you!"



View: https://www.youtube.com/watch?v=Pf94d4MsPyE
 
Ach mann, das hätte ich früher gebrauchen können. Hatte schon einige Zeit dafür aufgebracht kostenlose, frei nutzbare Samples zu finden. Danke.
 
Finde ich super. Sowas gab es schon bzw. gibt es immer noch als App fürs iPad. Dient der Meditation. Wurde leider zum Abomodell!
Die stellen ja einiges für „relaxing music“ her!
 
Lustiges, kleines Plugin. Keine Ahnung, ob ich dafür mal Verwendung finde, aber ich ziehe es mir. So als Einleitung für einen Song ist es nicht übel.
 
Bei mir ist es wieder von der Platte geflogen, weil der Klang einfach nicht gut ist. Das Ganze wirkt irgendwie eindimensional und oft wie durch Watte. Einfach beim nächsten Regen das Handy zücken tut es auch, wenn man sonst noch keine Fieldrecordings vom Regen hat.
 
Bei mir ist es wieder von der Platte geflogen, weil der Klang einfach nicht gut ist. Das Ganze wirkt irgendwie eindimensional und oft wie durch Watte. Einfach beim nächsten Regen das Handy zücken tut es auch, wenn man sonst noch keine Fieldrecordings vom Regen hat.
Ich hatte es auch nur auf meinen kleinen Lappi angehört, da ist der Klangeindruck natürlich etwas flacher.
 
Ich hatte es auch nur auf meinen kleinen Lappi angehört, da ist der Klangeindruck natürlich etwas flacher.
Ja, diese Geräte sind ja mittlerweile sehr schmal geworden.
Auf dem PC klingt es da schon etwas voluminöser. 😌
 
Ziemliches One-Trick-Pony, aber ich klaue trotzdem paar Sounds und nutze die als IR (alles, was nach Wasser klingt, ist dafür sowieso super).
 
Ziemliches One-Trick-Pony, aber ich klaue trotzdem paar Sounds und nutze die als IR (alles, was nach Wasser klingt, ist dafür sowieso super).

Ja, das funktioniert richtig gut. Hier haben letztens Hagel und ganz große Regentropfen auf das Fenster in der Dachschräge geprasselt und das als IR erzeugt dann aus einzelnen Noten Delays, die wie Arpeggios klingen, sehr, sehr interessant.
 
Gibt es da Soundbeispiele?

Grade gebastelt. Das ist einfach nur eine Note von NIs Noire Piano die dann in den Reverence Hall von Cubase geht, der die Regentropfen als IR geladen hat (aber jeder andere IR Loader geht natürlich auch).

 
Die Theorie dahinter glaube ich zu verstehen, die Praxis hingegen kann ich mir nicht erklären, bin ich zu doof für. Wieso kann ein Froschorchester als IR dienen?
Ist wie mit Watt, Volt, Ampere und Co, kann ich mir tausendmal durchlesen, bleibt nix hängen.
 
Wieso kann ein Froschorchester als IR dienen?

Wieso nicht? Einfach das Audiofile in den Space Designer schieben, Hüllkurve anpassen, fertig.
Man kann sich auch aus Rauschen Hallräume basteln.

Ohne jegliche technischen Hintergründe (die ich selber auch nicht kapiere): Rauschen ist ca. = alles geht durch. Und alle Abweichungen davon werden in der Hallfahne wiedergegeben. Regen und Co. sind Rauschen sehr ähnlich, deshalb klingt's fast wie ein normaler Hall, je größer die Abweichungen, desto mehr Bewegung in der Hallfahne.
Am besten einfach mal selber probieren.
 

Ähnliche Themen


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben